Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Gesellschaft  >  Aktuelle Artikel

In den USA wurde Telegram die zweitmeist installierte App

Von   /  15. Januar 2021  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

Da WhatsApp in den Benutzerbedingungen die lang erwartetet Weitergabe von persönliche Daten an Facebooks Werbesystem offiziell gemacht hat und fast zeitgleich die auch von, meist rechten, Extremisten genutzte Messengerplatform Parler aus den App Stores von Apple und Google entfernt wurde,  hatte der Messenger Telegram enormen Zulauf.

Am 10 Januar wurde die in St. Petersburg erfundene Telegram App  sowohl in Googles Play Store als auch im Apple Store am 2 häufigsten mal in den USA installiert. Auch aus Deutschland gab es Berichte, das WhatsApp Nutzer in Scharen auf Telegram und andere Messenger wechselten.   Am 12. Januar meldete Telegram das erreichen der Schwelle von 500 Mio. aktiven Nutzern weltweit.

Apple und Google haben den Messenger Parler aus ihren Stores entfernt, nachdem Donald Trump seine Anhänger aufgefordert hatte, ihn zu nutzen. Die Maßnahme führte zu einem Massenexodus von Parlers Publikum zu Telegram. Laut Sensor Tower wurde Telegram von Mittwoch bis Sonntag rund 545.000 Mal in den USA installiert, fast dreimal so oft wie in der Woche zuvor.

Der Anstieg der Nutzerzahlen des Messengers hängt auch mit den neuen Datenschutzrichtlinien von WhatsApp zusammen, die es Facebook erlauben, Telefonnummern, Transaktionsdaten, IP-Adressen und andere Daten von Messengernutzern für sein Werbesystem zu sammeln. Sensor Tower schätzt, dass die Neuinstallationen von WhatsApp in der ersten Woche des Jahres 2021 gegenüber der Vorwoche um 11 % gesunken sind, aber immer noch etwa 10,5 Millionen Downloads weltweit ausmachten.

Nach der Nachricht ermutigte Elon Musk auf seinem Twitter die Abonnenten, den Messenger Signal zu verwenden, der jedoch noch nicht so populär wie Telegram ist. Laut Sensor Tower wurde der Signal-Messenger aus dem App Store und Google Play zwischen dem 6. und 8. Januar von mehr als 100.000 Nutzern weltweit installiert, während Telegram im gleichen Zeitraum fast 2,2 Millionen Mal heruntergeladen wurde.

Der nach einem Disput mit Geheimdienst und Behörden ausgewanderte Telegram-Gründer Pavel Durov rechnet damit, dass sein Messenger das Schicksal von Parler teilen könnte, und warnte daher in seinem Blog iOS-Anhänger, auf Android umzusteigen, wo man jede beliebige Anwendung aus dem Alternativtisch herunterladen kann. Er sagte auch, dass sein Team an einer Web-Version von Telegram arbeitet, die auch auf iOS-Geräten genutzt werden kann, wenn die Anwendung aus dem App Store verschwindet.

Zuvor hatte Pavel Durow den Nutzern versprochen, dass es keine 30-Sekunden-Werbung in Telegram geben wird und sie aufgefordert hat, WhatsApp zu boykottieren

Foto: anonym, auf  http://www.fiesta.city/

Weitere Artikel zum Thema:

Telegram-Messenger in Russland wieder zugelassen

Russische Behörden blockieren Telegram-Messenger

Alle Artikel zum Thema 

 

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Drei russische NGO zu «unerwünschten Organisationen» erklärt

mehr…