Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Russland gibt Fertigstellung von Covid-19-Impfstoff bekannt

Von   /  11. August 2020  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Während einer Regierungssitzung gab Präsident Putin die Registrierung des weltweit ersten Impfstoffes gegen das Covid-19-Virus bekannt. Er wisse, dass der Impfstoff ziemlich wirksam sei, die Immunität stärke und bereits sämtliche nötigen Tests durchlaufen habe. Putin erwähnte, dass eine seiner Töchter, Maria Woronzowa, sich erfolgreich einer Impfung unterzogen habe – dies, obschon er normalerweise kaum von seiner Familie spricht.

Wie der russische Gesundheitsminister Michail Muraschko sagte, befindet sich der Impfstoff in der dritten und letzten Entwicklungsphase, in denen das Präparat in einem grossen Kreis von Testpersonen erprobt wird. Schon im September sollen Ärzte und PflegerInnen, sowie LehrerInnen geimpft werden – im Januar soll das Vakzin für freiwillige Impfungen in der Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Weltweit ist ein Wettkampf in der Entwicklung des Covid-19-Impfstoffs mit Milliarden-Budgets entbrannt. Kritiker warnen vor einem Impfstoff-Nationalismus und plädieren für den Austausch von Forschungsergebnissen und eine Impfung, die auch ärmeren Ländern zugänglich ist. Der rasche Erfolg des russischen Vakzins wird von vielen in- und ausländischen Experten angezweifelt, weil man die russische Regierung verdächtigt, das Projekt zur internationalen Profilierung zu missbrauchen.

Wie Fontanka.ru schreibt, soll der Impfstoff mit dem Namen „Sputnik-V“ schon in den nächsten Tagen im brasilianischen Bundesstaat Parana hergestellt und erprobt werden. Weitere Länder wie Mexiko, Saudiarabien und die Arabischen Emirate sind am Projekt beteiligt.

www.newsru.com

www.fontanka.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Coronavirus in St. Petersburg: kostenloser Express-Test am Flughafen für ausländische Reisende

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 2 Monaten vor auf 11. August 2020
  • Von:
  • Zuletzt geändert: August 11, 2020 @ 6:20 pm
  • Rubrik: Ticker

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Sohn von Ermitage-Direktor Piotrowski wird stellvertretender Petersburger Kulturminister

mehr…