Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Russische Kino-Ikone Andrei Mjagkow gestorben

Von   /  18. Februar 2021  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Mit 83 Jahren ist der populäre russischer Schauspieler Andrei Mjagkow in Moskau an Herzversagen gestorben. Mjagkow gehörte zum Ensemble des Moskauer Tschechow-Theaters, war jedoch den meisten Russen durch seine Rollen im sowjetischen Kino bekannt.

Vor allem die männliche Hauptrolle im Neujahrsfilm «Ironie des Schicksals» von Eldar Rjasanow machte ihn bekannt. Der Film, der die charmante Liebes- und Verwechslungsgeschichte zwischen Moskau und Leningrad in der Neujahrsnacht erzählt gehört zum russischen Silvesterritual wie Sekt und Kaviar.

Aber auch andere Filmrollen machten Mjagkow beim sowjetischen Filmpublikum beliebt – etwa in den Filmen «Liebe im Büro» oder «Die Garage» u.a. 1986 wurde Mjagkow der Titel «Volksschauspieler» verliehen.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Neujahr in Russland – Betriebsfest, Prämie, Novi God, Winterschlaf

Im Sapsan mit Anna Karenina – eine Silvesterfahrt

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 3 Monaten vor auf 18. Februar 2021
  • Von:
  • Zuletzt geändert: Februar 18, 2021 @ 4:58 pm
  • Rubrik: Ticker

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Nachrichtenseite “Meduza” nun “ausländischer Agent”

mehr…