Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Karelischer Historiker Juri Dmitriew bleibt in Untersuchungshaft

Von   /  7. Mai 2020  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Das karelische Obergericht hat die Apellation der Verteidigung des Stalinismus-Spezialisten Juri Dmitriew für eine Entlassung aus der Untersuchungshaft zurückgewiesen. Damit wird Dmitriews Untersuchungshaft bis am 25. Juni verlängert, obwohl der 64-Jährige durch eine kürzliche Grippeerkrankung geschwächt wurde und wegen der Covid-19-Pandemie stark gefährdet ist. Im Untersuchungsgefängnis von Petrosawodsk wurden bereits erste Coronavirus-Infektionen gemeldet.

Dmitriew wurde 2018 vom Vorwurf der Anfertigung von Kinderpornografie freigesprochen, weil er nachweisen konnte, dass er die Bilder seiner Adoptivtochter zur Kontrolle ihrer Ernährung für die Fürsorgebehörde gemacht hatte. Kurz darauf wurde jedoch ein neues Verfahren wegen angeblicher sexueller Handlungen mit der Minderjährigen eröffnet.

Kritiker meinen, dass das Verfahren politisch motiviert ist, weil Dmitriew zusammen mit seinem Historiker-Kollegen Sergei Koltyrin 2018 gefundene Massengräber bei Sandormoch als Werk des NKWD während des stalinistischen Terrors identifizierte. Damit stellten sie sich gegen die offizielle Meinung der Russischen Historischen Gesellschaft, die Toten als sowjetische Gefangene bezeichnet hatte, die von der finnischen Armee erschossen worden waren. Sergei Koltyrin wurde ebenfalls angeklagt und starb im Gefängnisklinik an Krebs.

www.newsru.com

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Karelischer „Memorial“-Leiter Dmitriew erneut in Haft

Karelischer Menschenrechtler Dmitrjew von Pädophilie-Vorwurf freigesprochen

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 5 Monaten vor auf 7. Mai 2020
  • Von:
  • Zuletzt geändert: Mai 7, 2020 @ 11:54 pm
  • Rubrik: Ticker

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Sohn von Ermitage-Direktor Piotrowski wird stellvertretender Petersburger Kulturminister

mehr…