Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Stadtnachrichten  >  Aktuelle Artikel

Fussboden im Einkaufszentrum „Mega“ eingestürzt

Von   /  14. Juni 2019  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- In der Nacht auf den 14. Juni stürzte im Einkaufszentrum „Mega Dybenko“ im Osten von St. Petersburg der Fussboden auf einer Fläche von rund 10 Quadratmetern ein. Personen kamen keine zu Schaden, nur ein Wagen in der darunter liegenden Garage wurde beschädigt, schreibt Fontanka.ru

Der Einbruch erfolgte im Bereich des Elektronik-Händlers „M-Video“ infolge von Reparaturarbeiten. Das Einkaufszentrum wurde darum am 14. Juni „aus technischen Gründen“ vollständig geschlossen.

Das Einkaufszentrum wurde von IKEA projektiert und 2006 eröffnet. Mit einer Gesamtfläche von 182.000 Quadratmetern, rund 200 Geschäften und 15-17 Millionen Besuchern jährlich ist es eine der grössten Shopping-Malls der Stadt. Das Geschäft von „M-Video“ wurde 2018 anstelle der Filiale der deutschen „Media-Markt“-Kette eröffnet, die sich im selben Jahr aus Russland zurückgezogen hat.

www.fontanka.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Petersburger IKEA-Märkte nach Bombendrohung evakuiert

Petersburger MEGA-Einkaufszentren sind Paradies für Autodiebe

IKEA wirft ein schlechtes Licht auf Lenenergo

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Uni-Professor ermordet seine Studentin und Geliebte

mehr…