Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Ein romantischer Film und seine Folgen

Von   /  21. Juni 2019  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email
Festival "Die Purpurnen Segel" 2018

Im „Aquatoria“, dem grossen Fluss Dreieck zwischen Eremitage, Peter und Paul Festung und der Strelka, der Spitze der Wassili-Insel, findet vom 23-auf den 24 Juni  wieder das große Spektakel „Die Purpurnen Segel“ statt. Die Veranstaltung ist den Schülern gewidmet, welche in diesem Jahr die Schule verlassen und ist eine der grössten Schulabschlussfeiern weltweit.

Rundherum versammeln sich rund eine Million Junge Menschen und schauen sich die Licht-, Tanz- und Feuerwerks-Show an, deren extreme Kosten weiter von Jahr zu Jahr in die Höhe schnellen.

Die purpurnen Segel

Das Märchen vom Sozialrevolutionör Alexander Grin 1923 verfasst, handelt von einer romatischen Liebe zwischen einem jungen Mädchen und einem Kapitän.

Es gibt eine Verfilmung des Stoffs aus dem Jahr 1961 die das Märchen in der Sowjetunion populär machte. Bereits Ende der sechziger Jahre wurde die Geschichte in St. Petersburg zum Thema der offiziellen städtischen Abschlussfeier. Doch seit den 90er wurde das Fest, welches  immer in der Mitte der weißen Nächte stattfindet, zu einem Mega Event auf- und ausgebaut.

Das Konzert auf dem Schlossplatz (ab ca. 22:30) ist zwar kostenlos aber kann nur von den Schülern besucht werden. Wer einen Platz am Ufer haben möchte muss sich schon früh auf den Weg machen. Das Feuerwerk und die Lichtshow mit dem Schiff mit den Purpurnen Segeln ist gegen 0:40h am 24. geplant.

Anbei 2 Videos

  1. Eine seltene deutsche Synchronisation. der 27 min. Kurzversion von „Alые паруса“, welche für den Gebrauch in der Schule erstellt wurde. Der original Kinofilm dauert gut anderthalb Stunden.

Und vom letzten Jahr ein Video vom 5. Kanal mit dem kompletten Programm, den Stars und Konzerten auf dem Schlossplatz, den Politikern die sich hier gerne profilieren und natürlich ganz am Ende das Segelschiff mit den purpurnen Segeln, welches  vor der Kulisse des Aquatorias das glückliche Ende des romatischen Märchens darstellt. Das Video startet nicht am Anfang sondern nach dem Konzert bei 2:44h.

Foto und Videos: Youtube

 

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Making of: „A Russian youth“ – Filmgespräch mit Regisseur Alexander Zolotukhin

mehr…