Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Pulkovo plant Investitionen für 500 Mio. Euro

Von   /  7. Mai 2019  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

Laut Kommersant wird der Betreiber des Pulkovo Airport, das „Northern Capital Air-Gateway“ (NGVS), rund 500 Millionen Euro in die zweite Phase des Umbaus am Flughafen investieren.
Aus drei bei der Regierung von St. Petersburg eingereichten Masterplänen wählte NGVS das wirtschaftlichste Entwicklungsmodell aus und verzichtete auf den Bau eines separaten Terminals für Billigairlines. Experten gehen davon aus, dass sich das Projekt innerhalb von sechs bis neun Jahren amortisieren wird, vorausgesetzt, die Kostenschätzung bleibt auf dem ursprünglichen Niveau.

Von den drei Varianten welche zur Modernisierung der Infrastruktur der Regierung von St. Petersburg im Rahmen eines Masterplans vorgelegt wurden, wählte der Flughafenbetreiber die erste „moderate“ aus.

NGVS gehört zur Thalita Trading Limited, an der die VTB Capital mit 25,01%, der Investorenpool RDIF ausländischer Investoren, und die deutsche Fraport mit jeweils 25% und Qatar Investment Authority mit weiteren 24,99% beteiligt sind. Der Betreiber verwaltet den Flughafen auf der Grundlage einer PPP. Die erste Phase des Umbaus vom Pulkovo wurde 2011-2015 durchgeführt und kostete 1,2 Milliarden Euro.

Im WM-Jahr 2018 erreichte der Passagierverkehr von Pulkovo 18,1 Millionen Menschen bei einer Kapazität von 18 Millionen. 2019 plant die die Installation von automatischen Gepäckabgaufgabe sowie die Erprobung möglicher Lösungen für die Bedienung von Passagieren mit elektronischen Bordkarten, wodurch die Kapazität auf 23 Millionen Menschen erhöht wird. Die NGVS erwartet, daß das Passagieraufkommen bis 2023 auf 25 Millionen und bis 2039 auf 35 Millionen steigen wird.

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Making of: „A Russian youth“ – Filmgespräch mit Regisseur Alexander Zolotukhin

mehr…