Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Fotoausstellung bei Rosfoto: „Frauen und der Krieg. Einfache Geschichten.“

Von   /  14. November 2019  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

pd.- Im Rahmen des Kulturforums St. Petersburg präsentiert Rosfoto in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz und der Nachrichtenagentur Tass das Ausstellungsprojekt „Frauen und Krieg. Einfache Geschichten „.

Die Ausstellung, die mehr als 160 seltene Fotografien aus dem 19. bis 21. Jahrhundert in chronologischer Reihenfolge enthält, widmet sich der Situation von Frauen – Krankenschwestern, Müttern, Opfern – während bewaffneten Konflikten in Europa, Asien, Afrika und Südamerika an der Front und dahinter. Fotografien aus dem Tass-Archiv dokumentieren die Arbeit des sowjetischen Roten Kreuzes während des Zweiten Weltkriegs.

Der Ausgangspunkt in der Geschichte der humanitären Mission des IKRK sind Bilder von Frauen, die an den Ursprüngen der Rotkreuzbewegung standen, deren Engagement viele Leben rettete. Die zum ersten Mal gezeigten Abzüge werden den Betrachter mit Clara Barton (1821–1912), der Gründerin des Amerikanischen Roten Kreuzes, mit Olga Nikolaevna Romanova der russischen Grossfürstin und späteren Königin von Württemberg (1822–1892), sowie mit Marie Simon, einer der ersten französischen Rot-Kreuz-Krankenschwestern, und Elsa Brandstrom, einer Mitarbeiterin des Schwedischen Roten Kreuzes, bekannt machen.

Darüber hinaus wird die Ausstellung dem Betrachter die Geschichte der humanitären Operationen des IKRK von den 1900er Jahren bis in die Gegenwart erläutern. Einfache Geschichten, die von den Heldinnen der Bilder in Dokumentarfilmen und auf interaktiven Bildschirmen erzählt werden, ermöglichen es, den Krieg mit den Augen von Frauen zu sehen und einen Eindruck von der universellen Bedeutung der Mission des Internationalen Roten Kreuzes zu gewinnen.

Bis 8. Dezember. ROSFOTO (Staatliches Zentrum für Photographie), ul. Bolschaja Morskaja 35. Ausstellungssaal im Innenhof. Tel.: 314-12-14. Eintritt 150 Rubel. www.rosfoto.org

Bildnachweis: Rosphoto/ IKRK

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Herold-Druckausgabe 8-10/2019 erschienen

mehr…