Laden...
Sie sind hier:  Home  >  2009  >  März  -  Seite 4
Neueste

Ausgangssperre für Minderjährige ist in Kraft getreten

Von   /  8. März 2009  /  Familie, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- In Petersburg ist in diesen Tagen eine Ausgangssperre für Minderjährige bis 16 Jahre während der Nachtstunden von 23.00 bis 06.00 Uhr in Kraft getreten. Wer seine Kinder innerhalt dieser Frist ohne Begleitung der Eltern oder naher Verwandter auf die Strasse lässt, riskiert eine Busse von 500 bis 1000 Rubel. Im Wiederholungsfall beträgt die Busse […]

mehr…
Neueste

Nackte Frauen „out“ – Rigas größter Striptease-Club muss schließen

Von   /  7. März 2009  /  Ticker  /  Keine Kommentare

„Dolls“, der größte Striptease-Club der lettischen Hauptstadt Riga, musste jetzt wegen der radikalen Verringerung der Kundenzahl schließen, berichtet die Zeitung „Telegraf“ am Freitag in ihrer Online-Version. Wie die Clubdirektorin Elena Ziva mitteilte, sind die Einnahmen des Etablissements wegen der schweren Wirtschaftssituation in Lettland drastisch zurückgegangen. Die Einrichtung kann die Miete im Hotel „Riga“ im Zentrum […]

mehr…
Neueste

Russische Schiffbauholding wird durch 19 Unternehmen erweitert

Von   /  7. März 2009  /  Ticker  /  Keine Kommentare

rian.- „Ich werde heute noch eine Anordnung unterzeichnen, nach der der Holding weitere 19 Unternehmen zur Verfügung gestellt werden“, kündigte der russische Regierungschef Wladimir Putin am Freitag in St. Petersburg in einer Beratung zur Entwicklung ziviler Schifffahrtstechnik. „Ich rechne damit, dass die Schiffbauholding wie geplant zum 1. April vollständig gebildet sein wird“, sagte er. Die […]

mehr…
Neueste

Russischer Regierungsapparat um zehn Prozent abgebaut

Von   /  7. März 2009  /  Ticker  /  Keine Kommentare

rian.- Das russische Kabinett zeigt am eigenen Beispiel, wie staatliche Gelder in der Krise gespart werden müssen: Jedem Zehnten im Regierungsapparat wurde gekündigt. 158 Stellen seien abgebaut worden, das mache rund zehn Prozent aus, sagte Dmitri Peskow, Sprecher des russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin, am Freitag vor Journalisten. „Die Optimierung ist zurzeit abgeschlossen. In diesem Zustand […]

mehr…
Neueste

Firma LEK bekommt bekommt Recht im Streit um Hochbau bei Nowodewitschi-Kloster

Von   /  7. März 2009  /  Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Die Baufirma LEK, welche den 73 Meter hohen, dominanten Wohnkomplex „Imperial“ hinter dem Novodevitschi-Kloster errichtet und damit einen Skandal ausgelöst hat, darf den Bau vollenden. Eine Gruppe von Petersburgern hatte anfang Jahr die Baugenehmigung für den Wolkenkratzer bei der staatlichen Baubehörde angefochten. Diese befand nun, dass alles rechtens sei, womit LEK gerade noch rechtzeitig […]

mehr…
Neueste

Gastarbeiter überfallen ihre Kollegen aus Usbekistan

Von   /  6. März 2009  /  Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Eine Brigade von Bauarbeitern aus Asien hat Arbeiter auf einer Baustelle für eine Häusersiedlung in Peterhof in der Nacht auf Freitag überfallen und ausgeraubt, schreibt Fontanka.ru Die Opfer, Fremdarbeiter aus Usbekistan, wurden mit Messern bedroht und mussten ihre Wertsachen hergeben. Als die Polizei anrückte, konnte ein Teil der Täter fliehen. Bei dem Überfall wurden […]

mehr…
Neueste

Petersburg tickt richtig – dank Schweizer Uhren

Von   /  6. März 2009  /  Aktuell, Heimat-Schweiz, Wirtschaft  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Zwar ticken in Russland die Uhren bekanntlich anders. Doch dass man bei der Pünktlichkeit keinen Vergleich scheuen muss, dafür sorgt in Petersburg die Schweizer Uhrenfirma. Mobatime Systems, eine Tocherfirma der Moser Baer AG im schweizerischen Sumiswald betreut 300 Straßenuhren.

mehr…
Neueste

Romantische Schifffahrten während der Weissen Nächte bald verboten?

Von   /  5. März 2009  /  Ticker, Tourismus, Tourismus, Verkehr  /  Keine Kommentare

eva.- Die staatliche Behörde für den See- und Flussverkehr beabsichtigt, den Ausflugsbooten (Klasse L) aus Sicherheitsgründen während der weissen Nächte die Fahrt unter den geöffneten Newabrücken hindurch zu verbieten, schreibt die Zeitung „Kommersant“. Die Vertreter der Kanalschifffahrt, deren Fahrzeuge fast die Hälfte aller Boote auf den Petersburger Gewässern ausmachen, sind empört über diese Pläne. Sie […]

mehr…
Neueste

Metrostation „Spasskaja“ wird am Wochenende eröffnet

Von   /  5. März 2009  /  Metro, Ticker, Verkehr  /  Keine Kommentare

eva.- Die lang erwartete Eröffnung der neuen Metrostation „Spasskaja“ im Stadtzentrum, die insgesamt sechs Mal wegen Problemen mit den vier Rolltreppen verschoben wurde, erfolgt am 7. März. Damit wird auch der Metroverkehr auf der vierten und fünften Linie umgestellt. Das heisst, dass die Züge von der Station „Dybenko“ im Südosten nicht mehr durchgängig bis an […]

mehr…
Neueste

Falschgeld: 1000-Rubel-Blüten im Umlauf

Von   /  5. März 2009  /  Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Am Montag wurden drei Fälle von Falschgeld registriert, schreibt „Moi Rayon“. Die Polizei wurde von den Einkaufszentren alarmiert, in denen zwei junge Frauen und ein Mann versucht hatten, mit falschen Tausendernoten die Einkäufe zu bezahlen. Der Tausend-Rubel-Schein wird schon „aus Tradition“ immer wieder gefälscht. Der Polizei werden fast täglich neue Fälle gemeldet, in denen […]

mehr…
Neueste

Petersbürger Oliver Pfau: „Ich bin das doppelte Lottchen“

Von   /  5. März 2009  /  Aktuell, In Piter - die Deutschen, PetersBürger  /  2 Kommentare

Der Philologe Oliver Pfau ist zwar Deutscher, doch sind ihm Österreich und Frankreich eigentlich wesentlich vertrauter. Der Mustereuropäer unterrichtet schon vier Jahre als Deutsch- und Französischlehrer an der Petersburger Uni und an diversen Sprachschulen in der Stadt. Von Eugen von Arb „München – Wien“ – wer denkt bei diesen Stichworten nicht an Erich Kästner!? „Ich […]

mehr…
Neueste

Videonews: Russland auf der CeBIT

Von   /  5. März 2009  /  Aktuell  /  Keine Kommentare

Der russische Gemeinschaftsstand auf der CeBIT, ein Bericht von unserem Medienpartner Russland.TV

mehr…
Neueste

Wird das Jelisejewski-Kaufhaus zum Nobelrestaurant?

Von   /  4. März 2009  /  Ticker, Wirtschaft  /  Keine Kommentare

eva.- Die internationale Restaurant-Kette Ginza Project, die bereits Nobelrestaurants in Moskau, Petersburg und New York unterhält, ist daran interessiert, sich im ehemaligen Jelisejewski-Kaufhaus am Newski-Prospekt einzumieten, schreibt Fontanka.ru. Die edle Immobilie auf der Höhe der Malaja Sadowaja wurde bereits vor zwei Jahren zur Rennovierung geschlossen und steht seither leer. Die Rennovation wurde einerseits wegen denkmalschützerischen […]

mehr…
Neueste

Eremitage-Museum zeigt deutsche Expressionisten

Von   /  4. März 2009  /  Ausstellung, Kultur, Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Vom 13. März bist 21. Juni zeigt die Eremitage in der Ausstellung „Die Genossenschaft für proletarische Kunst von Friedrich Brass eine Sammlung deutscher Avantgarde in Sowjetrussland“ rund 200 Grafiken der wichtigsten deutschen Expressionisten. Unter den vertretenen Künstlern sind Autoren, wie Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Otto Mueller, George Grosz, Conrad Felixmüller, Walter Jacob, Gustav Heinrich […]

mehr…
Neueste

Erster privater Helikopterlandeplatz im Stadtzentrum

Von   /  4. März 2009  /  Luftverkehr, Ticker, Verkehr  /  Keine Kommentare

eva.- Im Zentrum Petersburgs, auf dem Dach des Grand Hotels „Ambassador“ am Rimski-Korsakow-Prospekt, wird der erste private Landeplatz für Hubschrauber in der Stadt eröffnet, schreibt die Zeitung Moi Rayon. Die Landemöglichkeit soll in erster Linie den Hotelgästen zur Verfügung stehen – ob in Notfällen auch Hubschrauber der Rettungsdienste oder der Polizei dort landen können, ist […]

mehr…
Neueste

Das Hagen-Quartett spielt im Mariinski

Von   /  3. März 2009  /  Kultur, Musik, Ticker  /  Keine Kommentare

Am 4. März um 19.00 tritt das Hagen Streichquartett im Konzertsaal des Mariinski-Theaters mit dem folgenden Programm auf: Haydn: Streich-quartett op. 76 Nr. 3 (Kaiser-quartett); Bartók: Streichquartett Nr. 3; Beethoven: Streichquartett op. 59 Nr. 1 (Rasumovsky). Das Hagen Quartett wurde von Nikolaus Harnoncourt gefördert, arbeitete mit Gidon Kremer auf dem Kammermusikfest Lockenhaus zusammen und gehört […]

mehr…
Neueste

“Open Eyes!”: Viertes Filmfestival – gegen Rassismus und Xenophobie

Von   /  3. März 2009  /  Aktuell, Kinofilm, Kultur  /  Keine Kommentare

Am 21. März beginnt die Woche der Solidarität mit den gegen Rassismus und Rassendiskriminierung kämpfenden Völkern. An diesem Tag tötete die südafrikanische Polizei 1960 im Township Sharpeville 69 Teilnehmer einer Demonstration gegen das Apartheid-Regime. Diese Woche begeht Petersburg mit dem Filmfestival “Open Eyes!” vom 25. bis 29. März im Dom Kino. Die Filmwoche wird von […]

mehr…
Neueste

Krise: Lehrergehälter gekürzt – Medikamentenpreise eingefroren

Von   /  3. März 2009  /  Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Die Stadtregierung hat die Preise für Medikamente in den staatlichen Gesundheitsprogrammen fixiert. Darunter fallen auch die Verbrauchsmaterialien für Spitäler und Laboratorien, zum Beispiel Desinfektionsmittel und Stoffe für die Diagnostik. Laut der Gouverneurin Valentina Matwijenko wurde dieser Entscheid bereits vom Gesundheitsministerium gut geheissen, schreibt Fontanka.ru. Am Wochenende wurde bekannt, dass einem Grossteil der Petersburger Lehrerinnen […]

mehr…
Neueste

Petersburger Börse soll iranisches Öl verkaufen

Von   /  3. März 2009  /  Energie, Ticker, Wirtschaft  /  Keine Kommentare

rian.- Russland hat Iran vorgeschlagen, dessen Erdöl zum Teil an der neulich eröffneten Rohstoff-Börse in St. Petersburg zu verkaufen. Das teilte der russische Energieminister Sergej Schmatko, am Montag in Teheran mit. Nach seinen Worten wäre das eine vernünftige Entscheidung, weil die Erdöllieferanten sich gegenwärtig um die Differenzierung ihrer Handelsinfrastruktur kümmern müssten. Schmatko weilt als Co-Vorsitzender […]

mehr…
Neueste

Munizipalwahlen: „Einiges Russland“ holt sich wie erwartet 80 Prozent der Stimmen

Von   /  2. März 2009  /  Ticker  /  Keine Kommentare

eva.- Am vergangenen Wochenende wurden in 108 Wahlkreisen Petersburgs die Munizipalwahlen abgehalten. Die Wahlen wurden sehr bescheiden vorbereitet – das ist nicht erstaunlich, weil es keine minimale Beteiligung für die Anerkennung des Wahlresultats braucht. Für jene, die überhaupt von den Wahlen wussten und sich für den Ausgang interessierten, ist denn auch das Resultat wenig überraschend: […]

mehr…