Aktuell Alles →

Peters Nachschubhafen an der Wolchow-Mündung – Nowaja Ladoga

Von   Vor 2 Wochen

eva.- Während der Nordischen Kriege und der Gründung von St. Petersburg war das Städtchen Nowaja Ladoga ein bedeutender Stützpunkt. Der Bau des alten Ladogakanals liess den Ort aufblühen bis er Ende des 19. Jahrhunderts durch den Einzug der Eisenbahn seine Wichtigkeit verlor. Heute wird Nowaja Ladoga zunehmend vom russischen Tourismus entdeckt – unverdorbene Natur und […]

mehr…

Ensemble Recherche. Konzert im Rahmen des 8. internationalen Festivals für Neue Musik reMusik.org.

Von   Vor 4 Wochen

pd.- Das VIII. St. Petersburger internationale Festival für Neue Musik reMusik.org findet vom 21. Mai bis 2. Juni statt. Es bietet ein breites Panorama zeitgenössischer akademischer, elektroakustischer, experimenteller und improvisierter Musik, ein umfangreiches Education-Programm mit 60 jungen Komponisten und vor allem Uraufführungen von Werken der Komponisten, die zu den Vorreitern der zeitgenössischen Musik gehören. Höhepunkt […]

mehr…

Coronavirus in St. Petersburg: Reiselust als Hauptmotiv für Impfung

Von   Vor 1 Monat

eva.- Die Covid-Impfkampagne in Russland kommt nicht so schnell voran wie erhofft. Hauptgrund für eine mögliche Impfung ist für viele die möglichen Reiseerleichterungen und nicht der eigentliche Schutz vor dem Virus. Schon warnen Experten vor einer möglichen «dritten Welle».

mehr…

Literarisches Treffen mit Eugen Ruge online

Von   Vor 1 Monat

pd.-  Im Rahmen des Deutschland-Jahres in Russland 2020/2021 findet am 20. Mai ein literarisches Treffen mit dem Autor Eugen Ruge statt, das online übertragen wird.

mehr…

Fotoausstellung: Alexey Titarenko – Stadt der Schatten

Von   Vor 1 Monat

Das Staatliche Ausstellungszentrum ROSPHOTO zeigt das Projekt „Stadt der Schatten. Alexey Titarenko “. Es ist die erste retrospektive Präsentation der Werke des Autors in St. Petersburg und wird so zu einer symbolischen Rückkehr der Werke des Autors an das Publikum in St. Petersburg.

mehr…

Herold-Druckausgabe 3-4/2021 erschienen

Von   Vor 1 Monat

eva.- Heute ist die Druckausgabe des St. Petersburger Herolds erschienen, die das Geschehen der vergangenen Monate auf elf PDF-Seiten zusammenfasst. Darin wird unter anderem über die Einweihung des Denkmals für Opfer des Coronavirus in Petersburg, den Grossbrand im Business-Zentrum „Newskaja Manufaktura“, die Rekultivierung der Mülldeponie „Krasny Bor“ berichtet wird. Ausserdem wird die Petersbürgerin und Deutsch-Hochschullehrerin […]

mehr…

Petersbürgerin Serafima Pechenaja: Deutsch – eine Freundschaft fürs Leben

Von   Vor 2 Monaten

Von Eugen von Arb Serafima Pechenaja trifft man überall, wo in Petersburg Deutsch gesprochen wird. Seit Jahrzehnten unterrichtet sie diese Sprache mit stiller aber ungebrochener Leidenschaft, die sie an ihre StudentInnen weitergibt. Wer sie näher kennenlernt, entdeckt einen gescheiten Menschen, der trotz bewegter Biografie Witz und Charme bewahrt hat.

mehr…

Twitter in Russland gebüsst und „gebremst“

Von   Vor 2 Monaten

Von Eugen von Arb Der Mikroblogging-Dienst «Twitter» ist wie sämtliche anderen Messenger und Sozialnetzwerke ins Visier der russischen Internet-Zensurbehörde «Roskomnadsor» (RKN) geraten. Schon 2019 wurde das amerikanische Unternehmen dazu aufgefordert, die Server mit den Daten sämtlicher NutzerInnen in Russland zu platzieren, damit die russischen Behörden darauf Zugriff hätten. Im Gegensatz zu den meisten anderen Unternehmen […]

mehr…

    Politik Alles →

    Kommentar: Kindischer Sandkastenstreit um Gaspipeline Nordstream-2

    Von   Vor 4 Monaten

    Von Eugen von Arb Wenn man vom “politischen Kindergarten”, bzw. vom “kindischen Streit” im Sandkasten spricht, so gibt es momentan wohl kein schöneres und Beispiel als die Gaspipline “Nordstream-2”, die durch die Ostsee zwischen dem russischen Wyborg und Lubmin in Deutschland gebaut wird. Sie ist fast fertig, es fehlen etwas über 100 Kilometer bis zur […]

    mehr…

    Tausende Festnahmen und Polizeigewalt an zweiter Pro-Nawalny-Kundgebung

    Von   Vor 5 Monaten

    eva.- Die zweite Pro-Nawalny-Demo am 31. Januar schlug alle bisherigen Rekorde bezüglich Festnahmen und Brutalität der Ordnungskräfte. Rund 5100 Personen wurden in ganz Russland festgenommen. Die Polizei prügelte und setzte Tränengas und Elektroschocker gegen die Demonstranten ein. In St. Petersburg zog ein Polizeibeamter gar seine Dienstpistole.

    mehr…

    Kommentar: Die Angst vor dem eigenen Mut verloren

    Von   Vor 5 Monaten

    Von Eugen von Arb Die Proteste vom vergangenen Wochenende mit hunderttausenden TeilnehmerInnen in ganz Russland sind in mehrfacher Hinsicht ein neuer Meilenstein im Kampf zwischen Opposition und Regierung und wahrscheinlich auch in der Geschichte Russlands. Zum ersten Mal seit Jahrzehnten gingen die Menschen massenweise trotz Verboten und Drohungen durch die Obrigkeit auf die Strasse und […]

    mehr…

    Oppositionspolitiker Alexei Nawalny bei Rückkehr aus Deutschland verhaftet

    Von   Vor 5 Monaten

    eva.- (aktualisiert) Der russische Oppositionelle Alexei Nawalny, der nach seiner Heilung in Deutschland am 17. Januar nach Russland zurückkehrte, wurde in Moskau direkt nach der Passkontrolle festgenommen und später ins Untersuchungsgefängnis gebracht. Zuvor war das Flugzeug vom Flughafen Vnukovo nach Scheremetjewo umgeleitet worden. Zahlreiche Anhänger Nawalnys wurden festgenommen, Eingänge und Zufahrten von der Polizei abgeriegelt […]

    mehr…

    Trauer nach Selbstverbrennung von Journalistin in Nischni-Nowgorod

    Von   Vor 9 Monaten

    eva.- In mehreren russischen Städten, darunter auch St. Petersburg fanden am 3. Oktober spontane Trauerveranstaltungen für die Journalistin Irina Slawina, die sich am Tag zuvor in Nischni-Nowgorod verbrannt hatte. Der schockierende Selbstmord fand nach einer Hausdurchsuchung bei Slawina statt, die in ihren letzten Worten den russischen Staat für ihren Tod verantwortlich machte.

    mehr…

    Russische Regionalwahlen 2020: «Kluges Wählen» mit mässigem Erfolg – zahlreiche Verstösse

    Von   Vor 9 Monaten

    eva.- Während der diesjährigen Regionalwahlen konnte die Strategie «Kluges Wählen» der Opposition einige staatliche Erfolge verbuchen. Trotz zahlreicher Verstösse reklamiert die Kremlpartei den Sieg für sich. Im Leningrader Gebiet bleibt der bisherige Gouverneur im Amt.

    mehr…

    Fall Nawalny verschärft Ost-West-Konflikt – russische Opposition ohne Führungsfigur

    Von   Vor 9 Monaten

    eva.- Die Vergiftung des russischen Oppositionellen Alexei Nawalny hat das ohnehin angespannte Verhältnis zwischen Ost und West zusätzlich belastet. Während der Westen von Sanktionen spricht, streitet der Kreml weiterhin jede Vergiftung ab. Währenddessen steht die russische Opposition ohne ihre Führungsfigur da, und am 13. September sind russische Regionalwahlen.

    mehr…

    Nawalny weiterhin im Koma, Zustand bessert sich langsam

    Von   Vor 10 Monaten

    eva.- Die Charité-Klinik in Berlin meldete am 28. August, dass der russische Oppositionär und Blogger Alexei Nawalny sich nach wie vor im Koma befinde und künstlich beatmet werde. Die Vergiftungssymptome verschwinden laut den Ärzten schrittweise, doch ist es noch zu früh, ob und welche Folgeschäden der Vergiftung zu erwarten sind. Klinik ist in engem Kontakt […]

    mehr…

      Gesellschaft Alles →

      Twitter in Russland gebüsst und „gebremst“

      Von   Vor 2 Monaten

      Von Eugen von Arb Der Mikroblogging-Dienst «Twitter» ist wie sämtliche anderen Messenger und Sozialnetzwerke ins Visier der russischen Internet-Zensurbehörde «Roskomnadsor» (RKN) geraten. Schon 2019 wurde das amerikanische Unternehmen dazu aufgefordert, die Server mit den Daten sämtlicher NutzerInnen in Russland zu platzieren, damit die russischen Behörden darauf Zugriff hätten. Im Gegensatz zu den meisten anderen Unternehmen […]

      mehr…

      Coronavirus in St. Petersburg: Neuansteckungen sinken, Impfkampagne schreitet voran

      Von   Vor 2 Monaten

      eva. Seit Aprilbeginn liegen die täglichen Neuansteckungen unter der Marke von 9000 Personen. Die landesweite Impfkampagne gewinnt an Dynamik, mittlerweile haben über fünf Prozent der Bevölkerung die zweite Impfung hinter sich gebracht. Die ersten Tranchen des neuen Impfstoffs für Alergiker und ältere Menschen wurde an die Regionen ausgeliefert.

      mehr…

      Blog: Auf gutem Weg durch die Pandemie – meine zweite Corona-Impfung

      Von   Vor 3 Monaten

      Von Markus Müller Schon geimpft? In Russland geht die Covid-Impfung entgegen aller Erwartungen überraschend schnell und reibungslos, wie der langjährige Petersbürger Markus Müller in der nächstgelegenen Polyklinik am eigenen Leib erfuhr. Gestern erhielt ich einen Anruf aus der Poliklinik, der mich und mein Frau an den Termin für die Impfung der 2. Komponente vom Sputnik-V […]

      mehr…

      Angst vorm Volk? Gouverneur enthüllte heimlich neues Denkmal für die Opfer der Pandemie im Gesundheitswesen.

      Von   Vor 3 Monaten

      mm.- Am 4. März, fand am Karpovka-Ufer in St. Petersburg eine öffentliche Enthüllungszeremonie des Denkmals für das im Kampf gegen das Coronavirus getötete medizinische Personal, „Der traurige Engel“, statt. Zwei Stunden vor der Veranstaltung fand eine weitere Zeremonie statt, an der die Leiter des Komitees für Gesundheitswesen und eine Reihe von Chefärzten der St. Petersburger […]

      mehr…

      Blog: Auf halbem Weg aus der Pandemie – meine erste Corona-Impfung

      Von   Vor 4 Monaten

      Von Markus Müller Schon geimpft? In Russland geht die Covid-Impfung entgegen aller Erwartungen überraschend schnell und reibungslos, wie der langjährige Petersbürger Markus Müller in der nächstgelegenen Polyklinik am eigenen Leib erfuhr.

      mehr…

      Ochta-Mündung: Archäologisches Museum oder Business-Center – oder beides?

      Von   Vor 4 Monaten

      eva.- Nachdem der Energiekonzern Gazprom 2010 den Bauplatz für seinen Wolkenkratzer endgültig an den Petersburger Stadtrand verlegt hatte, wurde es stiller um den Bauplatz an der Ochta-Mündung. Doch für die Archäologen, welche am Standort der einstigen Schweden-Festung Nienschanz ein Museum errichten wollen, ging der Kampf gegen Gazprom weiter.

      mehr…

      Rekordzahl von Festnahmen an verbotener Nawalny-Demo

      Von   Vor 5 Monaten

      eva.- Zehntausende Personen gingen in 112 russischen Städten für die Freilassung des Oppositionellen Alexei Nawalny, für Demokratie und Menschenrechte in Russland auf die Strasse. Die Staatsmacht reagierte harsch auf den Protest und nahm nicht nur Demoteilnehmer, sondern auch Medienleute fest.

      mehr…

      In den USA wurde Telegram die zweitmeist installierte App

      Von   Vor 5 Monaten

      Da WhatsApp in den Benutzerbedingungen die lang erwartetet Weitergabe von persönliche Daten an Facebooks Werbesystem offiziell gemacht hat und fast zeitgleich die auch von, meist rechten, Extremisten genutzte Messengerplatform Parler aus den App Stores von Apple und Google entfernt wurde,  hatte der Messenger Telegram enormen Zulauf. Am 10 Januar wurde die in St. Petersburg erfundene […]

      mehr…

        Wirtschaft Alles →

        Twitter in Russland gebüsst und „gebremst“

        Von   Vor 2 Monaten

        Von Eugen von Arb Der Mikroblogging-Dienst «Twitter» ist wie sämtliche anderen Messenger und Sozialnetzwerke ins Visier der russischen Internet-Zensurbehörde «Roskomnadsor» (RKN) geraten. Schon 2019 wurde das amerikanische Unternehmen dazu aufgefordert, die Server mit den Daten sämtlicher NutzerInnen in Russland zu platzieren, damit die russischen Behörden darauf Zugriff hätten. Im Gegensatz zu den meisten anderen Unternehmen […]

        mehr…

        Daniel Rehmann: „Russland kam besser durch das Jahr der Pandemie als andere Länder“

        Von   Vor 2 Monaten

        Von Eugen von Arb Die Prognosen für das russische Wirtschaftsjahr 2021 sehen positiver aus als erwartet, und womöglich lassen sich viele Verluste des Pandemie-Jahrs 2020 wieder aufholen. Die rasche und erfolgreiche Entwicklung des Covid-Impfstoffs „Sputnik-V“ zeigt, dass Russland im Pharma-Bereich Spitzenprodukte zu bieten hat. Dennoch bleibt die Bedrohung durch geopolitische Risiken bestehen, meint Daniel Rehmann […]

        mehr…

        Schweizer Generalkonsul besucht Technopark «Mobahaus» in Petersburg

        Von   Vor 2 Monaten

        eva.- Der Schweizer Generalkonsul in St. Petersburg Hansjörg Meier stattete dem Technopark «Mobahaus» eine Visite ab und besichtigte die Produktion der Uhrenfirma Mobatime System, einem Tochterunternehmen der Moser-Baer in Sumiswald im Emmental. (Fotogalerie)

        mehr…

        Gazprom baut Flughafen im Norden von Petersburg

        Von   Vor 4 Monaten

        eva.- Innerhalb von vier Jahren will der Energiekonzern Gazprom den Militärflugplatz im nördlichen Petersburger Vorort Lewaschowo zu einem internationalen Flughafen ausbauen. Gazprom richtet  den Flughafen in erster Linie für seine eigenen Business-Jets nutzen, er soll jedoch auch von anderen Fluglinien genutzt werden können.

        mehr…

        Neues Fährschiff zwischen Ust-Luga – Baltiisk im Testlauf

        Von   Vor 4 Monaten

        eva.- Die Auto- und Eisenbahnfähre «Marschall Rokossowski», die Kaliningrad mit dem russischen Festland verbinden soll, hat den Testlauf aufgenommen, schreibt das Nachrichtenportal Klops.ru. Nebst dem allgemeinen Betrieb des neuen Schiffs werden die An- und Ablegemanöver in den Häfen Ust-Luga bei St. Petersburg und Baltiisk bei Kaliningrad getestet.

        mehr…

        Hotelier Taddeo Battistini: «St. Petersburg verändert sich ständig»

        Von   Vor 4 Monaten

        Von Eugen von Arb Als traditioneller Touristenmagnet erlebte St. Petersburg ein katastrophales Jahr 2020. Neben den grossen Bettenburgen hatten es auch die Mini-Hotels nicht einfach. Kurz vor dem Beginn der Pandemie war ein Gesetz in Kraft getreten, das Hotelbetriebe in Wohngebäuden verbot. Für viele bedeutete diese Änderung und der Lockdown das Ende. Doch wie das […]

        mehr…

        Daniel Rehmann: „wachsendes Interesse asiatischer Staaten am russischen Markt“

        Von   Vor 5 Monaten

        Von Eugen von Arb Auch die russische Wirtschaft wurde von der Pandemie stark betroffen, während der zweiten Covid-Welle hat die Regierung jedoch keine einschneidenden Einschränkungen mehr angeordnet. Dank dem Einsatz der Impfung wird mit einer langsamen Erholung und eine Rückkehr auf das Niveau vor Pandemie in den kommenden zwei Jahren gerechnet. Anstelle europäischer Investoren interessieren […]

        mehr…

        Autogeschäft in Russland wieder im Wachstum

        Von   Vor 5 Monaten

        eva.- Laut einer Mitteilung der Association of European Business (AEB) sollen die Verkäufe von Autos in Russland 2021 um 2,1 Prozent zunehmen. Dies, nachdem der Absatz im vergangenen Jahr mit 1,6 Millionen Fahrzeugen um 9,1 Prozent eingebrochen war, schreibt der „Kommersant“. Der Anstieg der Verkaufszahlen wurde teilweise durch den schwachen Rubelkurs seit vergangenem Sommer stimmuliert. […]

        mehr…

          Kultur Alles →

          Ensemble Recherche. Konzert im Rahmen des 8. internationalen Festivals für Neue Musik reMusik.org.

          Von   Vor 4 Wochen

          pd.- Das VIII. St. Petersburger internationale Festival für Neue Musik reMusik.org findet vom 21. Mai bis 2. Juni statt. Es bietet ein breites Panorama zeitgenössischer akademischer, elektroakustischer, experimenteller und improvisierter Musik, ein umfangreiches Education-Programm mit 60 jungen Komponisten und vor allem Uraufführungen von Werken der Komponisten, die zu den Vorreitern der zeitgenössischen Musik gehören. Höhepunkt […]

          mehr…

          Literarisches Treffen mit Eugen Ruge online

          Von   Vor 1 Monat

          pd.-  Im Rahmen des Deutschland-Jahres in Russland 2020/2021 findet am 20. Mai ein literarisches Treffen mit dem Autor Eugen Ruge statt, das online übertragen wird.

          mehr…

          Fotoausstellung: Alexey Titarenko – Stadt der Schatten

          Von   Vor 1 Monat

          Das Staatliche Ausstellungszentrum ROSPHOTO zeigt das Projekt „Stadt der Schatten. Alexey Titarenko “. Es ist die erste retrospektive Präsentation der Werke des Autors in St. Petersburg und wird so zu einer symbolischen Rückkehr der Werke des Autors an das Publikum in St. Petersburg.

          mehr…

          18. Deutsche Woche trotzt Corona mit stattlichem Programm

          Von   Vor 2 Monaten

          pd.- Die 18. Deutsche Woche St. Petersburg wird dieses Jahr gemeinsam mit dem Gastland Sachsen bestritten und findet vom 22. bis 29. April statt. Auf dem Programm stehen mehr als 50 Veranstaltungen, von denen ein Teil sowohl on- wie auch offline besucht werden kann. Dieses Jahr feiert die Städtepartnerschaft Leningrad/St. Petersburg-Dresden ihr 60-jähriges Bestehen.

          mehr…

          Petersburger Filmfestival «ArtDocFest» von Behörden geschlossen

          Von   Vor 3 Monaten

          eva.- Kurz nach der Eröffnung schlossen Polizei und Rospotrebnadsor die Vorführräume im Dom Kino, angeblich wegen Verstössung gegen die Antiv-Covid-Vorschriften. Kurz darauf sagte auch das LenDok-Kino sämtliche Filmvorführungen des Festivals ab.

          mehr…

          Petersburger Allergie auf Moskauer Kunst-Kapriolen

          Von   Vor 3 Monaten

          eva.- Einen fulminanten Skandal löste am 16. März die Eröffnung der Ausstellung «Frühling» der ehemaligen Mitarbeiterin des Verteidigungsministeriums Ewgenia Wasiljewa im Museum der Petersburger Akademie der Künste aus. Wasiljewa gilt in russischen Kunstkreisen als Emporkömmling, die ihre steile Karriere einzig der Gunst des Kremls zu verdanken hat.

          mehr…

          Ausstellung: Die «Kronstädter Tragödie» durch das Fotoauge gesehen

          Von   Vor 3 Monaten

          eva.- Das Petersburger Museum für politische Geschichte zeigt eine Fotoausstellung, die den Kronstädter Matrosenaufstand vor 100 Jahren dokumentiert. Ein Teil der Aufnahmen, die von den Fotografen Alexander und Viktor Bulla gemacht wurden, sind zum ersten Mal öffentlich zu sehen. Ein Teil der Fotografien ist gestellt, ein anderer schildert mit ganzer dokumentarischer Härte die «Kronstädter Tragödie» […]

          mehr…

          Petersburger Eremitage untersucht vermeintlich gefälschte Fabergé-Eier

          Von   Vor 4 Monaten

          eva.- Das Petersburger Eremitage-Museum geht dem Vorwurf nach, in der Ausstellung «Fabergé – Juwelier des Zarenhofes» seien Fälschungen ausgestellt worden. Der in London lebende Kunsthändler und -Sammler Andrei Ruschnikow hatte im Januar in den Medien die Behauptung verbreitet, in der Ausstellung befänden sich einige Exponate zweifelhafter Herkunft.

          mehr…