Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Wissenschaft  >  Aktuelle Artikel

Russland erhöht finanziellen Beitrag zu Teilchenbeschleuniger in Darmstadt

Von   /  4. Oktober 2008  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Russland wird seinen Anteil an der Finanzierung der internationalen Teilchenbeschleunigeranlage FAIR in Darmstadt auf 15 Prozent (178 Millionen Euro) erhöhen. Das vereinbarten die deutsche Ministerin für Bildung und Forschung, Annette Schavan, und der Leiter der russische Atomholding Rosatom, Sergej Kirijenko, am Donnerstag am Rande der Regierungskonsultationen in Sankt Petersburg. Durch die FAIR-Anlage in Darmstadt erhoffen sich Physiker neue Einblicke in die Struktur der Materie und die Evolution des Universums.

Außerdem wolle Russland 250 Millionen Euro ins europäische Röntgenlaser-Projekt XFEL stecken, erfuhr RIA Novosti vom deutschen Bildungs- und Forschungsministerium. Physikalische Forschungen seien seit langem ein Eckstein der deutsch-russischen Zusammenarbeit, sagte ein Ministeriumssprecher. Die russische Regierung stocke die Investitionen in die neuen Technologien seit Jahren kontinuierlich auf. Dadurch werde die russische Wissenschaft zu einem attraktiven Partner für die deutschen Forscher, die seit langem enge Beziehungen mit russischen Kollegen pflegen.

www.rian.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Deutsch-Russischer Salon: Ein Geschichtsbuch und mindestens zwei Meinungen

mehr…