Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Wirtschaft  >  Internet  >  Aktuelle Artikel

zu früh gefreut – Paypal rudert zurück – Kein Geldempfang nach Russland.

Von   /  30. August 2011  /  1 Kommentar

    Drucken       Email

mm – während Russland sich bereits als von PayPal geadeltes Mitglied der Weltwirtschaft fühlte, teilte ein Vertreter des Unternehmens Heute mit, das alles – leider, leider nur ein Versehen sei.

Wie der Vertreter von PayPal Marc Jaugey in einer Pressemitteilung bekannte, ist Russland und die Ukraine aus Versehen auf die Liste derer Länder geraten, deren Bewohnern es erlaubt ist, audh  Zahlungen zu empfangen. In der allernächsten Zeit plant das Zahlungssystem nicht, in diesen Ländern irgendwelche neuen Services einzuführen. Kurz der Bürger hier darf bezahlen aber kein Geld mit PayPal verdienen.

In der vergangenen Woche wurde auf der Webseite von PayPal die neuen Tarife für die Übermittlungen von Geldmitteln veröffentlicht. In ihr tauchten Russland und die Ukraine in der Rubrik der Länder auf, welche auch Zahlungen PayPal erhalten dürfen. Die Tarife sollten am 24. September in Kraft treten.

In Russland ist Service von PayPal seit 2006 aktiv. Die Russen können Geld durch PayPal absenden, jedoch bleibt die Möglichkeit der Entgegennahme der Zahlungen abgeschaltet.

Sieh auch der dadurch obsolete Artikel

Russische Internetshops können jetzt auch Paypal

 

    Drucken       Email

1 Kommentar

  1. mm sagt:

    Paypal rudert nochnals zurück. Jetzt ist es wieder offiziell. Koennen die sich mal entscheiden :) ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ostsee-Tunnel Tallinn-Helsinki nimmt konkretere Formen an

mehr…