Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Wirtschaft  >  Finanzmarkt  >  Aktuelle Artikel

Zentralbank verbietet Wechselstuben ab dem 1. Oktober

Von   /  2. Oktober 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Ab Oktober müssen gemäss einer Weisung der russischen Zentralbank sämtliche Wechselstuben im Land geschlossen werden. Geld kann nur noch bei Banken gewechselt werden. Mit der Massnahme sollen illegale Geldgeschäfte eingeschränkt werden.

Die Wechselstuben hatten vor allem während der turbulenten Neunzigerjahre als im Land mehr in Dollar als in Rubel gehandelt wurde, grosse Wichtigkeit erlangt. Damals existierten in Russland über 11.000 solcher Punkte.

Offiziell hat sich ihre Zahl bis heute auf rund 600 gesenkt – diese mussten bis am 1. Oktober bei einer Bank registriert oder geschlossen werden. Dennoch wurde die neue Regelung nicht ganz pünktlich umgesetzt – so arbeiteten am 30. September in der Region Moskau noch etwa 120 Wechselstuben.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Spektakulärer Bankraub im Petersburger Stadtzentrum

“Wostotschni Express” kauft Hypothekenbank

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018: Peruanische Taschendiebe verurteilt – mit Hilfe von Google-Übersetzer

mehr…