Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Stadtnachrichten  >  Aktuelle Artikel

Unverkaufte Weihnachtsbäume bleiben liegen

Von   /  6. Januar 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mm – In Sankt Petersburg liegen auf den Strassen inzwischen tausende unverkauft Weinachtsbäume. Das Geschäft lief in diesem Jahr sehr schleppend, für die Verkäufer geradezu kathastrophal. Die Bäume aus dem Ural, Perm und anderen Regionen wurden in sehr guter Qualität aber auch sehr grossen Mengen in der Stadt angeboten.

Seit dem 23. Dezember wurden an vielen Ecken der Stadt mobile Verkaufsstände aufgebaut und wie im jedem Jahr die Preise kräftig erhöht.  Die meist recht grossen Bäume, einfache Rottannen, wurden zu Beginn für 500 Rubel den Meter angeboten, doch schon bald gabs die 2m Tanne bereits für den gleichen Preis.  Kleine preiswerte Bäume waren kaum in Angebot. Viele Bürger haben inzwischen den Tannenbaum durch einen künstliche Tanne ersetzt und anderen sind die Preise zu hoch. Wer sich eine Tanne leisten kann ist am Neu-Jahr gerne auf Reisen. Auch das Warme Wetter und der wenige Schnee und das Überangebot trug seinen Teil zum mässigten Abverkauf bei.  Jetzt stellt sich jetzt die Frage nach der Entsorgung. Wurden die Bäume bis Neujahr noch jeden Tag bewacht so stehen sie inzwischen herrenlos herum. Witzbolde verschönern mit den Bäumen die Stadt an sinnigen und unsinngen Stellen. Die Meisten Bäume müssen jetzt in den Müll.  Die Verkäufer sind meist bereits über alle Berge bzw. hinter dem Ural.

Text: MM

Bild: Fernsehbild

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger SKK-Komplex – Umbau oder Abriss?

mehr…