Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Strabag baut Business-Center und Wohnkomplex bei Dynamo-Stadion

Von   /  20. März 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Neben dem Dynamo-Stadion auf der Krestowski-Insel wird schon ab Mai ein grosser Wohn- und Geschäftskomplex errichtet, schreibt “Moi Rayon”. Die deutsche Strabag wird das 200 Millionen US-Dollar schwere Projekt der “Evras-Kapital”-Holding ausführen. Zu den Hauptinvestoren gehören die BTB-Bank sowie die Deutsche Bank, die mit 25 Prozent beteiligt ist.

Der Komplex wird nach den Plänen des Spaniers Ricardo Bofill gebaut – der britische Stararchitekt Norman Forster hat sich wegen der Wirtschaftskrise kurzfristig aus dem Projekt zurück gezogen. Norman entwarf den Umbau des Arsenals auf der Kanalinsel „Neu-Holland“, der bereits im Gang ist.

www.mr7.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Finanzkrise: Raiffeisen Evolution stoppt Bauprojekte in Russland

Deripaska behält Strabag-Anteil mit Hilfskredit

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Gouverneur Poltawtschenko ausgewechselt

mehr…