Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Verkehr  >  Eisenbahn  >  Aktuelle Artikel

Siemens verschifft den ersten Regionaltriebzug nach Russland

Von   /  3. März 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

pd.- Siemens hat heute im Fährhafen Sassnitz auf der Insel Rügen den ersten von 38 Regionaltriebzügen vom Typ Desiro RUS nach Russland verschifft. Die Eisenbahnfähre „Petersburg“ bringt den fünfteiligen Zug jetzt über die Ostsee in den russischen Seehafen Ust Luga. Von Ust Luga aus rollt er über den Schienenweg nach Sankt Petersburg in ein Depot der Russischen Eisenbahnen (RZD).

Der gesamte Transportweg vom Siemens-Werk in Krefeld bis nach Sankt Petersburg ist rund 2.700 Kilometer lang und dauert etwa vier Wochen. Die Ankunft dort ist für den 7. März geplant. Anschließend startet die Inbetriebsetzung, im April beginnen die Test- und Zulassungsfahrten. In den Städten Kasan und Sotschi werden ab 2013 die ersten Passagiere mit dem Desiro RUS unterwegs sein. Im Februar 2014 sollen die Züge dann die Sportler und Zuschauer der Olympischen Winterspiele in Sotschi schnell und sicher zu den Sportstätten in den Bergen bringen.

www.pressrelations.de
Weitere Artikel zu diesem Thema:

Die Russische Bahn bestellt bei Siemens 8 Sapsan Züge für knapp 300 Mio. Euro

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Entführung eines Homosexuellen nach Tschetschenien verhindert

mehr…