Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Metro: Sankt-Petersburger Metro will Einheitspreis abschaffen

Von   /  5. April 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mm – Wie am Karfreitag bekannt gegeben wurde, arbeitet die St. Petersburg Metro an einem eiligen Programm zur Umstellung des Metrobetrieb auf Zonenverkehr. Dies würde das Ende des einheitlichen Fahrpreises in der Stadt bedeuten.

Die Fahrgäste müssten dann nicht nur beim Ein, sondern auch beim Aussteigen den Fahrausweis benutzen. Die Gesellschaft behauptet, das die Tickets dadurch billiger werden.

Die genauen Pläne und Ausschreibungsunterlagen und damit Einblick in die Strategie erhalten
jedoch nur Unternehmen welche von der Metrogesellschaft als potentielle Auftragsnehmer für diese Planung bzw. Umbauarbeiten angesehen werden.

In Moskau wurden ähnliche Pläne zur Fahrtzonen auf Eis gelegt. Zumindest bis ein 3. Ring das durchqueren der Stadt in einer Zone ermöglicht.

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Gouverneur Poltawtschenko ausgewechselt

mehr…