Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Wirtschaft  >  Militärtechnik  >  Aktuelle Artikel

Russland entscheidet sich für Mistral-Kriegsschiffe aus Frankreich

Von   /  15. Dezember 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Die russische Führung scheint sich endlich für den Kauf französischer Hubschrauberträger der Mistral-Klasse entschieden zu haben. Experten spekulieren nun über mögliche Standorte. Die ersten Mistral-Schiffe erhalte wahrscheinlich die Pazifikflotte: Sie sei bereits dabei, die entsprechenden Standorte im russischen Fernen Osten einzurichten, schrieb Ilja Kramnik, Militärexperte von RIA Novosti, unter Berufung auf informierte Kreise. Dies sei „absolut gerechtfertigt“, hieß es in seinem Kommentar: „Im Asiatisch-Pazifischen Raum kreuzen sich die Interessen Russlands, der USA, Chinas, Japans und Indiens“.

Der Kauf französischer Hubschrauberträger gilt inzwischen als sicher. So deuteten russische Medien die am Dienstag abgegebenen Erklärungen von Generalstabchef Nikolai Makarow. „Ich denke, bereits im laufenden Jahr werden alle Unterlagen parat liegen“, so Makarow. Der Kreml hat die Ergebnisse der internationalen Ausschreibung allerdings noch nicht bekannt gegeben. Die Onlinezeitung Gazeta.Ru schrieb, ein Mistral-Schiff koste Russland voraussichtlich 400 Millionen US-Dollar.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Russischer Schiffbauer OSK und Frankreichs Marinewerft DCNS gründen Konsortium

www.rian.ru


    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Entführung eines Homosexuellen nach Tschetschenien verhindert

mehr…