Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Rubel-Sturzflug vorerst unaufhaltsam

Von   /  5. Februar 2014  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Unabhängige Experten prognostizieren einen weiteren Verfall des Rubel-Kurses, und zwar aus folgenden zwei Gründen: die objektive Schwäche der russischen Wirtschaft und die feste Absicht der Regierung, die internationale Situation für die Lösung innerer Finanzprobleme zu nutzen.

Auf den Rubelkurs wirken sich der andauernde Kapitalabfluss (für 2014 wird dieser in Höhe von 70 Milliarden Dollar prognostiziert) sowie der Rückgang von Investitionen und die Stagnation des Exports (2013 ging er um ein Prozent zurück, bei Öl und Gas auf 4,6 Prozent) aus. Nach Ansicht einiger Experten ist eine 20-prozentige Abwertung des Rubels zu erwarten. Sollte aber der Kapitalabfluss bei 80 bis 120 Milliarden Dollar liegen, kann die Abwertung noch höher ausfallen.

www.rian.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Petersburger Industrie 2013 im Abwärtstrend

Ein teures Neues Jahr für Raucher und Trinker in Russland

 

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Drohne der Russischen Post stürzt ab

mehr…