Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Rekordauftrag: Petersburger Werft baut U-Boote im Wert von 3,2 Milliarden Dollar für Vietnam

Von   /  5. Juni 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Russland verkauft sechs Diesel-U-Boote an Vietnam. Der im Dezember vereinbarte Deal ist mit einem Wert von 3,2 Milliarden US-Dollar einer der größten in der Geschichte der russischen Waffenexporte.

Der Liefervertrag war am 15. Dezember während des Russland-Besuchs des vietnamesischen Regierungschefs Nguyen Tan Dung geschlossen worden. Demnach hat der russische Waffenexporteur Rosoboronexport sechs dieselelektrische U-Boote des Projektes 636M an Vietnam zu liefern. Mit dem Bau der Boote wurde die Werft Admiraltejskije Werfi in Sankt Petersburg beauftragt. Von der Vertragssumme entfallen 2,1 Milliarden US-Dollar auf den Bau der U-Boote, der Rest auf die Errichtung der Küsteninfrastruktur in Vietnam.

Im vergangenen Jahr hatten deutsche Exporteure einen vergleichbaren Erfolg auf dem Weltrüstungsmarkt verbucht: Die Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH (HDW) in Kiel erhielt im Juli einen U-Boot-Großauftrag aus der Türkei. Die Werft soll an den Staat sechs U-Boote der Exportklasse 214 liefern. Der Deal wird auf 2,5 Milliarden Euro geschätzt.

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russischer Admiral beschimpft Philosophen Kant

mehr…