Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Wirtschaft  >  Hafen  >  Aktuelle Artikel

Piraten überfallen russisch-finnischen Frachter in der Ostsee

Von   /  31. Juli 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mm, dpa – Wie die DPA heute meldet wurde ein finnischer Fracht mit russischer Besatzung vor der Schwedischen Küste  von modernen Piraten geentert.

Die Besatzungsmitglieder der „Arctic Sea“ waren mit einer Ladung Holz nach Algerien unterwegs, als ein Schlauchboot anlegte und mit 8-10 Männer das Schiff nördlich der schwedischen Insel Öland enterte. Sie blieben 12 Stunden  an Board, misshandelten die Seeleute und traktierten mit Gewehrkolben die Besatzung. Einem Seeman wurden dabei alle Zähne ausgeschlagen. Sie durchsuchten den Frachter von oben bis unten uns verschwanden ohne sichtbare Beute.

Der schwedische Kriminalpolizeichef spricht vom ersten moderenen Piratenüberfall in der Ostsee. Die Kriminaler gehen von einem Überfall von Drogenschmugglern aus und ermitteln mit Hochdruck.

Der Vorfall fand schon vor über einer Woche statt, wurde aber erst jetzt bekannt. Die Reederei hatte umgehen einen Bericht bei der russischen Botschaft in Helsinki ablieferte.  Die Behörden in Moskau hätten dann die Polizei in Schweden jedoch erst nach knapp einer Woche eingeschaltet.

Bild – Logo der schwedischen Softwarepiraten von Piratebay – die Namensgeber scheinen in Schweden wieder zu aktiv.

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Westliche Sanktionspolitik treibt lettische Banken in die Krise

mehr…