Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Wirtschaft  >  RUIT  >  Aktuelle Artikel

Microsoft: Ex-Russland Chef hat Probleme mit MS-Vista aber nicht mit der Krise

Von   /  2. Februar 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mm.- Der Ex-Chef von Microsoft Russland hat in einem Interview verraten, das er selbst mit dem russischen VISTA gröbste Probleme hat. Er wartet daher auf die nächste Generation des PC Betriebssytem aus dem Hause seines ehem. Arbeitgebers.

Selten das ein leitender Angestellter offen zugibt, mit den Produkten seines Hauses Probleme zu haben. Der ehemalige Leiter von Microsoft in Russland, Birger Sten, hat in einem Interview mit DP.RU zugegeben, das er Microsoft Vista in der russischen Version nie auf seinem PC zum laufen bekommen hat. Er empfielt statt dessen das alte XP oder – dank seiner Position schon zu haben – die nächste Generation WINDOWS 7.

Krise für die Russiche IT Industrie ?

Die Frage ob und wie die Russiche IT Industrie von der Krise getroffen wird, beantwortet er mit dem klassischen Satz für die Branche – Eine Hälfte der Unternehmen geben kein Geld mehr aus – auch nicht mehr für IT und werden wohl im Wettbewerb abfallen die Anderen stürzen sich verstärkt in neue IT-Projekte um die schlummernden Produktivitätsreserven im Betrieb und den Abläufen zu aktivieren. Eine Krise bedeutet meist hektische IT-Aktivitäten.

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Verbot von „Sankt-Petersburg“ in Firmennamen wird diskutiert

mehr…