Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Wirtschaft  >  Automotive  >  Aktuelle Artikel

Mercedes stellt in Finnland Flüchtlinge ein

Von   /  10. Mai 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

spn.- Der finnische Autohersteller Valmet Automotive stellt Flüchtlinge für die Arbeit in seiner Fabrik in der Stadt Uusikaupunki an, berichtet das Newsportal „The Helsinki Times“.  In den nächsten Monaten plant demnach das Unternehmen, rund 1.000 neue Mitarbeiter im Zusammenhang mit der Erhöhung der Produktionskapazität von Mercedes-Benz-Wagen anzustellen.

Laut dem Direktor von Valmet Automotive sollen Migranten einen wesentlichen Anteil der neuen Spezialisten bilden.  „Unsere Erfahrung mit der Arbeit mit Flüchtlingen ist sehr positiv. Deshalb sehen wir keinen Grund, warum wir nicht mehr solche Mitarbeiter anstellen sollten“, betonte er.

Wie aus der Meldung hervorgeht, lobte der finnische Premierminister Juha Sipilä, der zuvor die Fabrik in Uusikaupunki besucht hatte, die Firma für ihr Vorgehen.  Im Februar 2017 startete Valmet Automotive die Serienproduktion von Mercedes-Benz GLC SUV in Uusikaupunki.  In den Jahren 2015 und 2016 kamen mehr als 38.000 Flüchtlinge nach Finnland.

www.sputniknews.com

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Russisch-norwegischer „Grenzzirkus“ mit Flüchtlingen

Flüchtlinge in Nordrussland: Murmansk empfängt erste Abschiebebusse aus Norwegen

[ad#ad-3]

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Deutsch-Russischer Austausch feiert 25-Jahre-Jubiläum mit Diskussionsrunde

mehr…