Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Stadtnachrichten  >  Aktuelle Artikel

Lebensmittelpreise in Russland steigen

Von   /  14. November 2013  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Die Preissteigerung auf dem russischen Lebensmittelmarkt ruft wachsende Besorgnis hervor. Letzte Woche hat das Kartellamt gegen 80 Unternehmen ermittelt, die einer Preisabsprache im Hühnereier-Sektor verdächtigt werden.  Die Kartoffelpreise steigen indessen dermaßen stürmisch, dass die zuständige Behörde ihre Bereitschaft signalisiert hat, das bisherige Verbot für die Kartoffeleinfuhr aus der EU zu lockern.

Laut der Statistikbehörde Rosstat sind auch die Milch- und Gemüse-Preise im zurückliegenden Monat rapide angestiegen. Zugleich wird eine Verlangsamung des Wachstums bei den Einnahmen der Bevölkerung registriert. In der entstandenen Situation wirkt sich dies nicht nur negativ auf die allgemeine Wirtschaftslage aus, sondern verschärft auch die sozialen Spannungen.

www.rian.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Neue Krisenwelle in Sicht – St. Petersburg rüstet sich

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018 – was rund um den Fussball geschieht: Warnung der Familienministerin vor Sex mit Ausländern – überhöhte  Preise für Ausländer in Restaurants

mehr…