Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Wirtschaft  >  Automotive  >  Aktuelle Artikel

Lada-Exporte nach Europa um knapp ein Drittel angestiegen

Von   /  24. Februar 2014  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Der russische Pkw-Bauer AvtoVAZ hat seine Exporte von Pkw Lada nach Europa im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben um 29 Prozent auf 5561 gesteigert. Das Gros der Lieferungen entfiel auf den Lada 4×4 (87 Prozent 2013 und 86 Prozent 2012), zitiert die Zeitung Vedomosti aus einem Bericht des größten russischen Pkw-Produzenten. Überdies gingen der in Russland meistverkaufte Lada Granta aber auch der neue Lada Kalina 2013 erstmals nach Europa. 2012 hatte AvtoVAZ um 39 Prozent weniger Autos nach Europa exportiert als im Jahr davor.

Laut Experten ist der günstige Preis der Hauptvorteil des Lada 4×4 auf dem europäischen Markt. Etwa in Deutschland habe der Geländewagen mit einem Grundpreis von 11.200 Euro kaum Konkurrenten in seinem Marktsegment und sei für Einwanderer aber auch Jäger, Wanderer und Landbewohner ein attraktives Angebot. Experten zufolge könnte AvtoVAZ vom boomenden Billig-Segment profitieren und seine Exporte auf ein Mehrfaches steigern. Dafür müsste der russische Hersteller, dessen Name für die meisten europäischen Verbraucher für veraltete Autos stehe, aber neue Modelle auf den Markt bringen und das Service-Netz ausbauen.

www.rian.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Petersburger Industrie 2013 im Abwärtstrend

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Einheitlicher Transponder für sämtliche russische Maut-Strassen in Betrieb

mehr…