Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Heimat-Deutschland  >  Aktuelle Artikel

Jetzt Lesen und später zahlen? Spiegel Plus, Laterpay und die Folgen für uns Auslandsdeutsche

Von   /  8. Juli 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

Seit Spiegel Online immer mehr Informationen nur noch gegen das Bezahlsystem „Laterpay“ zum Lesen freigibt habe ich mich an den Gedanken gewöhnt, das ich wie früher für die Tageszeitung halt Geld auf den Tisch legen muss. Gezahlt habe ich dann aber dennoch nie.
Ob das System erfolgreich ist oder nicht kann ich von hier nicht sagen. Als Herausgeber einer Onlinezeitung sehe das System dennoch kritisch. Das Internet dient der Verteilung von Information. Wenn schon Kommerz, dann bitte als Werbung, daran hat man sich gewöhnt, auch wenn wir (also der SP Herold) seit der Krise 2008 kaum noch Anzeigenanfragen bekommen.

Als IT Spezialist musste ich keine Minute in einer normalen Suchmaschine ohne User Tracking suchen und schwupp hatte ich eine Anleitung wie die Bezahlfunktion per Browser Patch ausgehebelt werden kann. Und Ja es funktioniert, und nochmal Ja, mann kann das Script sogar auf Bento.de und alle anderen ähnlichen Portale umschreiben.

Sieht so also die Fachkompetenz der Presse im Jahr 2017 aus? Mir grausts davor wenn sich die hiesige Hackergemeinde mal ernsthaft solch eine Infrastruktur zur Brust nehmen möchte, meine kritischen Kommentare im Forum hackt, oder vollautomatisch als Erster auf bestimmte Artikel im Forum postet, was ja gefühlt schon lange so ist.

Also wenn der Spiegel Verlag schon denkt bestimmte Artikel aus dem „als einstiges Leitmedium auch für viele von uns in St. Petersburg“ als ein so wertvolles Handelsgut „ansieht“ das sie Geld kosten sollen, dann bitte macht das doch auch richtig und blamiert euch nicht vor dem Rest einer Welt, welche die  Fachkompetenz der Deutschen in solchen Dingen sowieso anzweifelt.

Aber wers nicht glaubt, der Link zum selber ausprobieren ist hier. P.S. der Artikel stammt von einer deutschen IT Fachkraft…

„Verschlüsselung“ von SpiegelOnline-Bezahlartikeln extrem einfach knackbar 

gibt eine genauer Schritt für Schritt Anleitung an, welche natürlich nur als Beleg oder zum IT üben und „nicht zur Umgehung bzw. Erschleichung einer Dienstleistung“ verwendet werden soll.

Liebe Grüsse

Max Reiter

 

 

    Drucken       Email

Über den Autor

Herausgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Finnische Firmen boomen in Russland

mehr…