Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Stadtnachrichten  >  Aktuelle Artikel

Inflation in Russland deutlich höher als in EU

Von   /  1. Februar 2013  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Russland hat seit Jahresbeginn eine drei Mal so hohe Inflation aufzuweisen wie die Europäische Union, schreibt die „Nowyje Iswestija“ unter Berufung auf das russische statistische Amt Rosstat. Die Verbraucherpreise in den 27 EU-Ländern sind Ende November 2012 im Vergleich zum Oktober um 0,1 Prozent gesunken.

Im Zeitraum von Januar bis November dieses Jahres wurde in der EU eine Inflationsrate von zwei Prozent registriert. In Russland hat die Verbraucherinflation im November bei 0,3 Prozent und in den ersten elf Monaten dieses Jahres bei insgesamt sechs Prozent gelegen. Das geht aus aktuellen Berichten des  Statistischen Amtes der Europäischen Union (ESTAT) und der entsprechenden nationalen Statistikbehörden hervor.

Der größte Preisrückgang wurde im November auf Malta (-1,9 Prozent) und Zypern (-1 Prozent) registriert. In Österreich, Polen und der Slowakei sind die Verbraucherpreise um 0,1 Prozent gestiegen. Die höchste Inflation seit Jahresanfang wurde in Ungarn (+ 5 Prozent) und Rumänien (+ 4,2 Prozent) und die niedrigste in Griechenland (+ 0,6 Prozent) und Schweden (+ 0,8 Prozent) registriert.

Bei den Nicht-Mitgliedern der EU wurde eine recht hohe Inflation in Weißrussland verzeichnet. Im November haben sich die Verbraucherpreise dort um 1,7 Prozent und in den ersten elf Monaten 2012 um 20,1 Prozent erhöht.

Die Lebensmittelpreise im November in Russland sind im Monatsvergleich um 0,4 Prozent und seit Jahresanfang um insgesamt 5,8 Prozent gestiegen. In den EU-Ländern haben sich die Lebensmittel im November durchschnittlich um 0,5 Prozent und in den ersten elf Monaten des Jahres um insgesamt 2,8 Prozent verteuert.

www.rian.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Flottentag 2018: Putin verspricht neue Schiffe

mehr…