Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Medien  >  Aktuelle Artikel

Gerüchteküche: Berlusconis Medienholding Mediaset sucht Investoren in Russland

Von   /  8. Oktober 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

Die Mediengruppe Mediaset, deren Gründer und Besitzer der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi ist, sucht neue Aktionäre. Medienberichten zufolge wird vor allem mit russischen Investoren verhandelt. Wie die italienische Zeitung Corriere della Sera am Donnerstag berichtete, hat Berlusconi im engen Mitarbeiterkreis die Suche nach neuen Aktionären angekündigt.

Diese Nachricht ließ die Aktienkurse von Mediaset an der Mailänder Börse um 1,5 Prozent nach oben klettern, obwohl Berlusconis Firma Fininvest, die 39 Prozent an Mediaset besitzt, am Donnerstag die Gerüchte über einen Einstieg russischer Investoren als falsch zurückwies.

Laut Corriere della Sera verhandelt Berlusconis Medienimperium seit mehr als einem Jahr mit großen russischen Fonds. Die Zeitung vermutete, dass der italienische Regierungschef dieses Thema auch während seines inoffiziellen Besuchs am Freitag in Sankt Petersburg aufwerfen werde. Laut weiteren Medienberichten wird sich Berlusconi in Sankt Petersburg mit dem russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin treffen.

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Entführung eines Homosexuellen nach Tschetschenien verhindert

mehr…