Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Gazprom behält das Filetgrundstück vom OCHTA-ZENTRUM

Von   /  8. September 2011  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mm -Im Rahmen eines interntionalen Investitionsforums gab Gazprom bekannt, dass die Firma das Land uf dem das umstrittene OCHTA Zentrum gebaut werden sollte, nicht verkauft wird. Das Filetgrundstück gegenüber des Smolny bleibt im Besitz des Unternehmens. Ursprünglich wollte Gazprom dort Verwaltungsgebäude mit dem, über 400 m hohen  „Maiskolben“ genannten Turm, estellen. Die Pläne waren nach immer grösseren Protesten und dem Einspruch des Kremles vom Konzern in diesem Jahr aufgegeben worden.Der Neubau der Verwaltung in Sankt Petersburg kommt nun in das Lahti Gebiet am Finnischen Golf – an die Grenze zwischen dem „Kurortni“- und dem Primorksi Rayon.

Alexander Bobkow,  Vizedirektor der ODZ „OCHTA“ begründet die Haltung damit, das die Potentiellen Käufer lediglichbis zu  70 Millionen Euro pro Lot auasgeben wollen, was Gazprom jedoch zu wenig ist.  Bobkow ist nach eigener Aussage nicht für den Verkauf, jedoch für die Bewertung des Grundstücks engagiert.Ein angemessener Preis läge mit 70 Tausend Rubel (kanpp 1,700 Euro). Die Gesamtfläche beziffert er mit 260000 m².

Der Platz soll nun innerhalb der nächsten 4 Jahre in eigener Regie von Gazprom entwickelt werden.

http://www.spzeitung.ru/?s=ochta
Text Markus Müller

Foto: Model des ursprünglichen Bauvorhabens, Eugen von Arb

 

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Entführung eines Homosexuellen nach Tschetschenien verhindert

mehr…