Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Wirtschaft  >  Automotive  >  Aktuelle Artikel

Demo gegen Entlassungen und Lohnkürzungen

Von   /  15. Februar 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Beim Lenindenkmal neben dem Finnländischen Bahnhof demonstrierten gestern mehr als 300 Menschen gegen Entlassungen, Lohnkürzungen und die Verfolgung von Gewerkschaftsangehörigen, schreibt Fontanka.ru. An der Kundgebung nahmen Mitglieder verschiedener Organisationen teil, darunter die überregionale Gewerkschaft der Autoindustrie, die Ford-Gewerkschaft, die Kommunistische Partei, die Linke Front und die Anarchisten.

Die Protestaktion richtete sich in erster Linie gegen missbräuchliche Entlassungen. Für die Krise müssten die Arbeitgeber und nicht die Angestellten bezahlen, da diese zuvor vom guten Geschäft profitiert hätten, gaben die Versammelten auf ihren zahlreichen Plakaten zum Ausdruck. Seit die Petersburger Autowerke ihre Produktion stark gedrosselt haben, gärt es in der Arbeiterschaft.

www.fontanka.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

GM Gewerkschafter angegriffen

GM drosselt Produktion – Gewerkschafter bedroht

Streik – Russlands Arbeiter entdecken den Arbeitskampf

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018: Peruanische Taschendiebe verurteilt – mit Hilfe von Google-Übersetzer

mehr…