Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Heimat-Deutschland  >  Aktuelle Artikel

Bosch-Siemens eröffnet Waschmaschinen-Fabrik in Neudorf-Strelna

Von   /  5. Juli 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Die Bosch-Siemens Hausgeräte GmbH (BSH) hat ihr Werk im Petersburger Vorort Neudorf-Strelna wie geplant um eine Waschmaschinen-Produktion erweitert. An der Eröffnung nahmen unter anderem der Gouverneur Georgi Poltawtschenko, der deutsche Generalkonsul in St. Petersburg Benedikt Haller teil.

Die Anlage kostete rund 30 Millionen Euro und ist auf eine Jahresproduktion von 350.000 Waschmaschinen pro Jahr im Preissegment zwischen 14.000 und 22.000 Rubel (umgerechnet 350 bis 550 Euro) ausgerichtet. Seit 2007 stellt BSH am selben Ort Kühlschränke her und beschäftigt 850 Angestellte.

www.fontanka.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Ein volles Mass – Bayerns Wirtschaftselite besuchte St. Petersburg

Bosch-Siemens in Strelna bauen Produktion und Lager aus

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Gouverneur Poltawtschenko ausgewechselt

mehr…