Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Service  >  Mein Recht  >  Aufenthalt  >  Aktuelle Artikel

Aufenthaltsgenehmigung – Vis na Shidelstvo – jährliche Rückmeldung

Von   /  20. April 2012  /  2 Kommentare

    Drucken       Email

mm – Auch wer einen Aufenthaltsgenehmigung „Vis na Shidelstvo“ in Russland hat, muss sich jedes Jahr bis Ende März beim Migrationsdienst zurückmelden.

Wers vergisst hat wie immer im Umgang mit  der Bürokratie Ärger und Lauferei am Hals. Bei mehrfachen Vergehen kann die Aufenthaltserlaubniss aberkannt werden.

Strafen sind auch fällig.

Mit der Rückmeldung prüfen die Migrationsbehörden ob der Ausländer ausreichend viel Geld verdient hat um seinen Lebensunterhalt zu sichern und ob er auch die vorgeschriebenen 181 Tag im Land gelebt hat. Ist dem nicht so verfällt die Aufenthaltsgenehmigung.

Wie wirds also gemacht ?

1. Dokument – der Einkommensnachweis

a. Vom Arbeitgeber eine Lohnbescheinigung für das Vorjahr bis zum Vormonat für das aktuelle Jahr besorgen

b. Wer Pensionsempfänger, vom Deutschen „Konto“ lebt oder Selbständig arbeitet muss sich das auf seinem Steueramt bescheinigen lassen.

c. Ehepartner die kein eigenes Einkommen haben müssen auch die Einkünfte  des Ehepartners mit angeben

Die Mindestsumme der Einkuenfte lag in Sankt-Petersburg für 2012 bei 7400 Rubel im Monat, kann bei Pensionären etc. darunter liegen.

2. Uvedomlenie ausfüllen

Das Formular für Sankt Petersburg ist hier – zum herunterland anklicken  WORD DOC FILE     PDF

Ausfüllbeispiel Ausfüllhilfe-Rückmeldung_podtverzhdenii_prozhivaniya

3. Zum Migrationsamt fahren 

Uhrzeiten für die Abgabe sind geändert worden ? Termin und Uhrzeit rausfinden und wenn es passt rechtzeitig einreihen und sich auf die Warteliste eintragen.

Nicht Vergessen: Kopie des Pass und der Vis – na – Shidelstwo müssen mit agbegeben werden.
Der Pass muss mit allen ! Ein und Ausreisestempeln kopiert werden – damit der Aufenthalt genau dokumentiert ist.
Ab  Jahr 2012 sind keine Gebühren fällig. D.H. bei guter Vorbereitung ist der ganze Vorgang in 10min (ohne Warteschlang) erledigt.

In andern Städten sind andere Formulare und Inhalte  möglich.

Viel Erfolg!

 

Author: Markus Müller, Für die Richtigkeit der Angaben und Formulare kann ich leider kein Haftung übernehmen.

Stand 2012.

    Drucken       Email

2 Kommentare

  1. T. sagt:

    Sehr geehrter Herr Müller, ich beabsichtige seit geraumer Zeit die Aufenthaltsgenehmigung für Russland zu erwerben. Scheitern tut es immer ader Warteschlange i Migrationsamt in der Tipanova uliza. Gibt es da Tipps?

    Gerne per email oder Telefon (russland)

    Herzliche Grüße,
    T.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russische Wirtschaft 2017: Stabilität, Verstaatlichung, Monopolisierung

mehr…