Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Verkehr  >  Eisenbahn  >  Aktuelle Artikel

Weniger Zugsverbindungen zwischen Petersburg und Moskau wegen „Sapsan“

Von   /  5. August 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Ab dem 5. August fahren deutlich weniger Züge auf der Strecke zwischen den beiden russischen Hauptstädten, schreibt „Moi Rayon“. Der Grund dafür sind Arbeiten an den Geleisen zur Vorbereitung auf den Hochgeschwindigkeitszug „Sapsan“ (Wanderfalke)

Er soll ab dem kommenden Dezember verkehren und die Fahrtzeit auf knapp vier Stunden verkürzen. Ein Teil der Züge wird vom Fahrplan gestrichen, andere Verbindung sollen zeitlich verschoben werden, um Platz für den Siemens-Zug zu machen.

Bild:  Russische Eisenbahn RSchD

www.mr7.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Sapsan-Hochgeschwindigkeitszug ist zum ersten Mal von Moskau nach Petersburg “geflogen”

Videonews: Sapsan der Wanderfalke

Siemens stellt in Petersburg Hochgeschwindigkeitszug Velaro RUS vor

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Fussball-WM 2018: Der Weg zum Stadion „Sankt Petersburg“

mehr…