Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Romantische Schifffahrten während der Weissen Nächte bald verboten?

Von   /  5. März 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Die staatliche Behörde für den See- und Flussverkehr beabsichtigt, den Ausflugsbooten (Klasse L) aus Sicherheitsgründen während der weissen Nächte die Fahrt unter den geöffneten Newabrücken hindurch zu verbieten, schreibt die Zeitung „Kommersant“. Die Vertreter der Kanalschifffahrt, deren Fahrzeuge fast die Hälfte aller Boote auf den Petersburger Gewässern ausmachen, sind empört über diese Pläne.

Sie geben zu Bedenken, dass man damit die Touristen nur in die Arme illegaler Bootsbesitzer treiben würde. Würde das Verbot eingeführt, wäre die Stadt nicht nur um eine wichtige Attraktion ärmer, sondern auch der Flussschifffahrt würden happige Einnahmen verloren gehen. In einer durchschnittlichen Sommersaison lassen sich 3 – 10.000 Touristen pro Nacht durch die Kanäle chauffieren, die dafür insgesamt rund 180 Millionen Rubel (umgerechnet vier Millionen Euro) bezahlen.

www.kommersant.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Proteste gegen Erhöhung des Pensionsalters in zahlreichen russischen Städten

mehr…