Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Nato hält sich aus Frankreichs Marine-Deal mit Russland heraus

Von   /  9. März 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat Russland aufgerufen, alle internationalen Normen beim geplanten Kauf französischer Hubschrauberträger einzuhalten, wo sich die Allianz nicht einmischen werde. Über den Deal werde Frankreich selbst entscheiden, die Nato spiele da keine Rolle, betonte Rasmussen am Mittwoch in Brüssel. Der französische Präsident habe ihn nicht im Voraus über den geplanten Vertrag mit Russland informiert.

Rasmussen sagte weiter, er verstehe die Besorgnis einiger Nato-Länder und hoffe, dass Russland die gekauften Kriegsschiffe nicht zum Schaden seiner Nachbarländer einsetze. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hatte am Montag gesagt, Moskau und Paris nähmen „exklusive“ Gespräche über vier Hubschrauberträger des Mistral-Klasse auf.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Frankreichs Behörden stimmen Verkauf von “Mistral”-Hubschrauberträger an Russland zu

Hubschrauberträger “Mistral” zur Besichtigung in St. Petersburg eingetroffen

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 9 Jahren vor auf 9. März 2010
  • Von:
  • Zuletzt geändert: März 9, 2010 @ 10:15 am
  • Rubrik: Ticker, Verkehr

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russischer Admiral beschimpft Philosophen Kant

mehr…