Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Verkehr  >  Metro  >  Aktuelle Artikel

Mann von Kollegen unter Metrozug gestossen

Von   /  10. Januar 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Am Morgen des 10. Januar wurde an der Metro-Station „Alexander Newski“ ein Mann vom Zug erfasst und getötet. Wie Fontanka.ru schreibt, wurde er offenbar unabsichtlich von einem Kollegen auf das Geleise gestossen.

Laut Zeugenaussagen betrat die Gruppe von fünf bis sechs Männern lachend und spassend den Perron. Sie schubsten und stiessen sich spasshalber – und dabei verlor der Mann das Gleichgewicht und fiel in den Geleise-Schacht.

Seine Freunde versuchten, ihn wieder herauszuziehen, aber der Zug war bereits zu nah, und der Zugführer hatte keinerlei Chancen noch rechtzeitig zu bremsen. Möglicherweise wurde der Mann bereits durch den Stromstoss der Fahrleitung getötet.

www.fontanka.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Mann wirft sich unter Metrozug und überlebt

[ad#ad-3]

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Rektor der Europäischen Universität St. Petersburg tritt zurück

mehr…