Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Stadtnachrichten  >  Aktuelle Artikel

Autofahrer stirbt bei Sturz über offene Brücke in die Newa

Von   /  18. Juni 2013  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- In der Nacht auf den 17. Juni fuhr ein Autolenker mit seinem Schiguli von der Petrograder Seite aus über die offene Troitzkibrücke in die Newa. Er missachtete  Rotlicht, Absperrungen und den Haltebefehl des Verkehrspolizisten und fuhr geradewegs über den Rand der Brücke,die auf dieser Seite nicht hochgeklappt wird.

Bei Sturz stiess das Auto zuerst mit einem Frachtschiff zusammen, dass gerade unter der Brücke hindurchfuhr, wobei das Autodach stark eingedrückt wurde. Der Unglückswagen wurde rund 80 Meter abgetrieben und konnte erst mehrere Stunden später geortet und aus 14 Metern Tiefe geborgen werden.

Die Hebung wurde dadurch erschwert, dass zu dieser Zeit starker Schiffsverkehr herrschte und sich der Wagen in einem Kabel auf dem Grund der Newa verfing. Nach der Bergung musste erst das eingedrückte Autodach entfernt werden, um die Leiche des 25-jährigen Mannes hinter dem Steuer zu befreien.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Schiff gesunken – Renovation der Schlossbrücke fordert Todesopfer

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russischer Admiral beschimpft Philosophen Kant

mehr…