Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Nachbarn  >  Aktuelle Artikel

Zu Fuß über russisch-finnische Grenze: Mehrere Syrer in Karelien festgenommen

Von   /  2. April 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

spn.- Bei einem Dorf in der nordwestrussischen Republik Karelien hat der russische Grenzschutzdienst sechs syrische Bürger festgenommen, die versuchten, illegal die russisch-finnische Grenze zu überqueren. Dies berichtet das Online-Portal Fontanka.ru. Die Festgenommenen hätten bestätigt, dass sie aus der Region Belgorod nach Karelien gekommen seien, um von dort aus nach Finnland einzureisen.

Dort wollten sie demnach Asyl beantragen. Dafür sollen sie sogar ein Auto gekauft haben, das sie aber im Wald hätten zurücklassen müssen, um zu Fuß die Grenze zu überqueren.  Das Gericht der karelischen Stadt Sortawala verurteilte dem Portal zufolge die Syrer zu einer Strafe und Deportation.

www.sputniknews.com

[ad#ad-3]

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Bücher der Soros-Foundation aus Bibliotheken entfernt

mehr…