Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

WWF-„Pandahaus“ zum „grünsten“ Haus Russlands gekürt

Von   /  13. September 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

Das Projekt eines Öko-Bürogebäudes der Internationalen Umweltstiftung WWF ist zum Sieger des ersten russlandweiten Wettbewerbs „Green Awards“ geworden. „Die wichtigste Idee des Projekts ist, das erste „grüne“ Bürogebäude in Russland zu bauen, das die Umwelt minimal belastet, angenehm für die Mitarbeiter ist und dabei niedrige Bau- und Betriebskosten hat“, hieß es in einer WWF-Pressemitteilung.

Wie die WWF-Direktorin für Entwicklung Katja Pal sagte, kann das „Panda-Haus“ nicht nur zum Muster eines Ökobüros, sondern auch zum Museum für energieeffiziente Technologien werden. Im Ökohaus wird Strom aus erneuerbaren Energien produziert, es wird Wassersparmaßnahmen geben, beim Bau werden umweltfreundliche Stoffe eingesetzt. Dabei wird das Büro maximal angenehm für die Mitarbeiter und Besucher sein.

Die Ergebnisse des ersten Wettbewerbs zur ökologischen Entwicklung und Energieeffizienz in Russland „Green Awards“ wurden am Donnerstag im Rahmen des Investitionsforums für Immobilien PROEstate in St. Petersburg bekannt gegeben. Organisiert hat den Wettbewerb die Gilde der Betreiber und Developer mit Unterstützung des Ministeriums für Regionalentwicklung Russlands.

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Admiratltesky Werft erhält Auftrag zum Bau von 9 Fishtrawlern

mehr…