Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Stadtnachrichten  >  Aktuelle Artikel

Weiteres Denkmal für Opfer der Sinai-Flugzeugkatastrophe eröffnet

Von   /  5. November 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Auf dem Petersburger Serafimow-Friedhof wurde ein weiteres Denkmal für die Opfer des Terroranschlags von 2015 eröffnet. Das Monument wurde an jener Stelle errichtet, wo die Überreste jener begraben sind, die nicht identifiziert werden konnten. An der Eröffnung nahm unter anderem auch Gouverneur Georgi Poltawtschenko teil.

Der Jet mit der Flugnummer 9268 war am 31. Oktober 2015 über der Sinai-Halbinsel explodierte. Die Untersuchung ergab, dass im Gepäckraum eine Bombe detonierte. Danach wurden bis heute jegliche Flugverbindungen zwischen Russland und Ägypten eingestellt. Die 217 Passagiere und 7 Besatzungsmitglieder stammten aus Russland, der Ukraine und Weissrussland.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Denkmal für Opfer der Sinai-Flugzeugkatastrophe bei Petersburg eröffnet

Kommentar: In Trauer vereint – Petersburg am Tag der russischen Einheit

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM-2018: Zweite Metrostation beim Stadion wird fristgerecht fertig

mehr…