Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Stadtnachrichten  >  Aktuelle Artikel

Todesopfer bei Schiffsunglück vor Petersburg

Von   /  29. April 2019  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- In der Nacht auf den 28. April kenterte in der Bucht vor St. Petersburg ein Ausflugsboot, wobei eine Frau ums Leben kam. Die Gesellschaft von neun Personen war um zirka 15.00 Uhr vom Jachtklub auf der Krestowski-Insel aus gestartet und legte eine Stunde später bei Kronstadt für ein Picknick an.

Nach zwei Stunden machten sich die Sonntagsausflügler auf den Rückweg, wobei das Boot offenbar auf der Höhe der Kanonerski-Insel, rund fünf Kilometer vom Ufer entfernt in Fischernetzen hängen blieb. Das Schiff machte Wasser und kenterte schliesslich. Wie Fontanka.ru schreibt, war daran vermutlich auch der starke Wind schuld, der an diesem Abend in der Finnischen Bucht aufkam.

Eine Passagierin konnte per Handy die Notfallzentrale erreichen, und nach sechs Minuten erreichte ein Rettungsboot den Unfallort. Bis auf eine Person konnten alle Passagiere geborgen werden, wobei eine junge Frau im Krankenhaus starb. Wie sich herausstellte hatte das Schiff nur für acht Personen Schwimmwesten an Bord. Die Suche nach dem Boot und einem vermissten Mann wurde fortgesetzt.

www.fontanka.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

14 Kinder ertrinken bei Schiffsunglück in Karelien

Finnische Bucht: grossangelegte Suche nach vermisstem Fischerboot

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Verschmutzt: Alle Petersburger Gewässer badeuntauglich

mehr…