Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Stadtnachrichten  >  Aktuelle Artikel

Spaß beiseite: Kopfkissenschlacht in St. Petersburg endet im Polizeirevier

Von   /  11. Juni 2012  /  1 Kommentar

    Drucken       Email

rian.- Rund zehn Teilnehmer einer Kopfkissenschlacht am Sonntag sind von der Polizei in St. Petersburg festgenommen worden. Wie RIA Novosti bei der Polizeiverwaltung erfuhr, hatten sich mehrere Dutzend Teilnehmer des Flashmobs auf dem Platz Marssowo Pole im Stadtkern versammelt. Die einen nahmen an der Kopfkissenschlacht teil, die anderen schauten zu.

Eine genaue Teilnehmerzahl der Aktion konnte der Polizeisprecher nicht nennen. Den Festgenommenen droht eine Verwaltungsstrafe gemäß dem Gesetz über Massenaktionen. Letzte Woche hatte Präsident Wladimir Putin eine umstrittene Version des Verwaltungsgesetzes signiert, die eine radikale Verhärtung von Geld- und Freiheitsstrafen vorsieht.

www.rian.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

1 Kommentar

  1. Marcus Stolz sagt:

    einfach peinlich , diese humorlosigkeit! mein gott, liebes russland mach mal halblang. solche sachen machen einfach nur SPASS und tuen NIEMANDEN weh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Premier Medwedew besichtigt neue Petersburger Metrostationen

mehr…