Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Segelschulschiff „Krusenstern“ nach einjähriger Transatlantikfahrt zurück in Kaliningrad

Von   /  17. Mai 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

Das Übungssegelschiff „Kruzenshtern“ (Krusenstern) kehrte am Tag der Siegesfeier in seinen Heimathafen Kaliningrad zurück. Damit beendete es seine Transatlantik-Fahrt, die dem 65-jährigen Jubiläum des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg gewidmet war. Die Reise verlief in zwei Phasen und dauerte mehr als ein Jahr.

Die „Kruzenshtern“-Besatzung legte in Vancouver an, um Russlands Olympia-Team zu unterstützen: das Schiff war eine echte Attraktion in der Olympia-Hauptstadt. Auf dem Weg nach Kanada passierte die „Kruzenshtern“ den Panamakanal. In Caracas gingen der russische Premier Wladimir Putin und der venezolanische Staatschef Hugo Chavez an Bord des Schiffs.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

“The Tall Ship’s Races Baltic-2009″ in Petersburg angelaufen – Schulschiff “Mir” liegt in Führung

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Admiratltesky Werft erhält Auftrag zum Bau von 9 Fishtrawlern

mehr…