Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Nachbarn  >  Aktuelle Artikel

Russland und EU-Länder stecken Millionen in grenznahe Kooperation

Von   /  21. September 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

Russland, die EU und Norwegen wollen mehr als 450 Millionen Euro für die grenznahe Zusammenarbeit im Rahmen der Europäischen Nachbarschaftspolitik (ENP) bereitstellen.

Wie der russische Minister für Regionalentwicklung, Viktor Basargin, am Dienstag während der internationalen Konferenz zur grenznahen Kooperation in St. Petersburg sagte, wird Russland bis zum Jahr 2013 dafür 103 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

Es handle sich grundsätzlich um fünf Projekte, darunter um Ökoprojekte, die Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur, die Verbesserung des Lebensniveaus und die Entwicklung des Tourismus. Einige dieser Projekte werde Russland gemeinsam mit Polen, Litauen, Lettland und Estland verwirklichen, so Basargin.

Am 1. Oktober werden die Abkommen dazu in Russland in Kraft treten. Überwiesen werden die Gelder durch die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE).

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Admiratltesky Werft erhält Auftrag zum Bau von 9 Fishtrawlern

mehr…