Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Russische Opposition kündigt Protestaktionen an

Von   /  22. März 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.-Die Oppositionskoalition „Anderes Russland“ veranstaltet im Mai einen weiteren „Tag der Nichteinverstandenen“. Das teilte der Chef des Exekutivkomitees der Oppositionsbewegung, Alexander Awerin, am Freitag mit. Ihm zufolge steht der genaue Termin noch nicht fest. Die Koalition habe auch früher „Märsche der Nichteinverstandenen“ organisiert, die aber fast immer schlecht abgestimmt waren.

Für dieses Jahr kündigte die Oppositionskoalition einen „Wechsel der Taktik“ und führte am 31. Januar landesweit den „Tag der Nichteinverstandenen“ durch. Die Oppositionellen führten daraufhin in verschiedenen Städten Protestmärsche durch, ohne zuvor um behördliche Genehmigung ersucht zu haben. Die Orte wurden dabei bis zuletzt geheim gehalten. Während der Aktionen in Moskau wurden 41 Menschen festgenommen. „Solche Aktionen werden erneut in mehreren Städten, einschließlich Moskau und Petersburg, stattfinden“, sagte Awerin.

www.rian.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Polizeimanöver: deutsches Schiff auf Ostsee entführt

mehr…