Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Medien  >  Aktuelle Artikel

RIA Novosti eröffnet Medienzentrum in St. Petersburg

Von   /  17. November 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- In St. Petersburg ist am Dienstag ein regionales Medienzentrum der Nachrichtenagentur RIA Novosti eröffnet worden. An der Eröffnung des Multimediazentrums beteiligte sich auch St. Petersburgs Gouverneurin Valentina Matwijenko.

Das Medienzentrum befindet sich in der Stadtmitte am Ligowski-Prospekt. Ein für den Nordwesten Russlands zuständiges Korrespondentenbüro, ein für Videokonferenzen geeignetes Pressezentrum, eine Verkaufsstelle für RIA Novosti-Produkte und ein Raum für Fotoausstellungen wurden unter einem Dach gebracht. In den kommenden Monaten soll in dem Medienzentrum eine Redaktion für eine St. Petersburger Nachrichtenwebseite eingerichtet werden.

Die Chefredakteurin von RIA Novosti, Swetlana Mironjuk, führte die Gouverneurin durch das Medienzentrum und beschrieb dessen technische Möglichkeiten sowie Aufgaben. Mit dem Pressezentrum soll die Präsenz der Agentur im Nordwesten Russlands ausgebaut werden. Valentina Matwijenko traf sich mit Journalisten der Redaktion in St. Petersburg und übermittelte über das Internet eine Nachricht über die Eröffnung des Medienzentrums an die Hauptredaktion in Moskau.

In den vergangenen fünf Jahren habe RIA Novosti den Übergang zu einem Nachrichtenangebot in mehreren Multimediaformaten gemeistert, sagte Mironjuk. „In diesen fünf Jahren entwickelte sich RIA Novosti zur führenden Nachrichtenwebseite im russischen Internet“, betonte die Chefredakteurin.

St. Petersburg sei die erste russische Stadt, in der ein Medienzentrum von RIA Novosti eröffnet worden sei. Vorher hätten sich ähnliche Medienzentren in den GUS-Ländern bereits bewährt, so Mironjuk. „Alles funktioniert. Es wäre seltsam gewesen, falls das in unserer Heimatstadt, in unserem Heimatland nicht funktioniert hätte“, sagte Mironjuk.

RIA Novosti ist die größte Multimedia-Nachrichtenagentur in Russland. Sie bietet ihren Abonnenten eine breite Palette an Nachrichten in unterschiedlichen Multimediaformaten zu den wichtigsten und interessantesten Ereignissen in Russland, GUS-Ländern und im Ausland an.

Die Agentur baut kontinuierlich ihr Angebot für Medienkonferenzen aus. Bislang gibt es fünf Pressekonferenzräume in Moskau und vier in den Regionen (darunter einen in St. Petersburg). In den regionalen Pressezentren können dank der modernen Ausstattung des größten Multimediapressezentrums in Moskau Videokonferenzen mit den eigenen Pressezentren in den GUS-Ländern und im fernen Ausland veranstaltet werden.

www.rian.ru

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 8 Jahren vor auf 17. November 2010
  • Von:
  • Zuletzt geändert: November 17, 2010 @ 6:19 pm
  • Rubrik: Medien, Ticker

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Admiratltesky Werft erhält Auftrag zum Bau von 9 Fishtrawlern

mehr…