Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Polen befürwortet Gründung europäischer IT-Agentur in Estland

Von   /  11. März 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Das erklärte Polens Regierungschef Donald Tusk am Freitag in Warschau bei einem Treffen mit seinem estnischen Amtskollegen Andrus Ansip, wie die Pressestelle des estnischen Kabinetts mitteilte. Die Agentur soll Informationssysteme in den Bereichen Recht, Freiheiten und Sicherheit verwalten. Voraussichtlich 2012 wird die Agentur IT-Systeme im Bereich des Inneren und der Justiz administrieren und möglicherweise entwickeln. Estland hatte Ende 2009 die EU beauftragt, die IT-Agentur auf seinem Territorium unterzubringen.

„Unter Berücksichtigung der Erfahrungen Estlands im IT-Bereich ist Ihr Land ein passender Kandidat als Standort der Europäischen IT-Agentur“, sagte Tusk. Zur neuen Agentur werden auch das Schengener Informationssystem SIS, das Visumssystem VIS und das System Eurodac gehören. Eurodac ist eine Datenbank, in der Fingerabdrücke aller Personen gespeichert sind, die um politisches Asyl ersuchen.

Die IT-Agentur wird etwa 120 Fachleute beschäftigen und ein Jahresbudget von rund 700 Millionen Estnische Kronen (knapp 45 Millionen Euro) haben. Die Agentur wird aus dem Haushalt der Europäischen Union finanziert.

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 9 Jahren vor auf 11. März 2010
  • Von:
  • Zuletzt geändert: März 11, 2010 @ 6:03 pm
  • Rubrik: Ticker

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Admiratltesky Werft erhält Auftrag zum Bau von 9 Fishtrawlern

mehr…