Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Petersburger Polizei will 8000 Stellen abbauen

Von   /  22. Januar 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Im Rahmen eines Reform-Programms will die Petersburger Polizei 8000 Stellen abbauen, schreibt Fontanka.ru. Laut Polizeichef Wladislaw Piotrowski sind bei der Miliz in Petersburg und im Leningrader Gebiet momentan 40.000 Personen angestellt. Piotrowski schloss nicht aus, dass sich durch diese Sparmassnahme das Sicherheitsniveau verschlechtern könnte.

Reformiert werden soll auch die Steuerpolizei, deren Aufklärungs-Quote dem Polizeichef mit 60 Prozent zu niedrig ausgefallen ist. Gegenüber dem Vorjahr sind 2009 93 Fälle an die Gerichte weiter geleitet worden – 87 Prozent weniger als im Vorjahr.

www.fontanka.ru
Weitere Artikel zu diesem Thema:

Kommentar: Der Fall Alexei Dymowski oder: Youtube als neues “Hörrohr” des russischen Präsidenten

Service: Bagatelleunfälle dürfen auch ohne Verkehrspolizei geregelt werden

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 9 Jahren vor auf 22. Januar 2010
  • Von:
  • Zuletzt geändert: Januar 22, 2010 @ 4:44 pm
  • Rubrik: Ticker

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018: Peruanische Taschendiebe verurteilt – mit Hilfe von Google-Übersetzer

mehr…