Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Medien  >  Aktuelle Artikel

„New Times“ stellt Druckausgabe ein

Von   /  5. Juni 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Die kritische Moskauer „New Times“ stellt das Erscheinen ihrer Druckausgabe ein. Am 5. Juni erschien die letzte gedruckte Nummer mit tränenden Augen auf der Titelseite und einem Dank an die Leser. Wie die Chefredaktorin Ewgenia Albatz im Facebook schrieb, ist der Zeitschrift das Geld ausgegangen. Die Webseite der „New Times“ funktioniert hingegen weiter.

Die Geldsorgen stehen im Zusammenhang mit den Problemen beim Verkauf an den Kiosken, der schon 2016 eingestellt wurde. Daraufhin rief die Redaktion ihre Leser dazu auf, die Zeitschrift per Post zu abonnieren. Die „New Times“ erscheint seit 2007 und gilt als ausserordentlich mutiges und kritisches Blatt. Im August 2016 musste sie dringend ihre Druckerei wechseln, weil sich die bisherige plötzlich weigerte den Druckauftrag auszuführen.

Druckversuche gab es auch von anderer Seite – im Mai 2017 erhielt die „New Times“ eine Verwarnung der Internet-Kontrollbehörde Roskomnadsor, weil sie angeblich in einem Artikel den Terrorismus gerechtfertigt habe. Im Februar war das Blatt bereits wegen „Missbrauch der Pressefreiheit“ mit einer Geldbusse belegt worden, nachdem es über die Familie von Putins älterer Tochter schrieb, die in Holland lebt.

www.fontanka.ru

[ad#ad-3]

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 2 Jahren vor auf 5. Juni 2017
  • Von:
  • Zuletzt geändert: Juni 5, 2017 @ 4:55 pm
  • Rubrik: Medien, Ticker

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russischer Admiral beschimpft Philosophen Kant

mehr…