Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Ticker  >  Aktuelle Artikel

Mobildaten Roaming in der EU ab 2014 abgeschafft

Von   /  25. Juni 2013  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mm – Während die Diskussion innerhalb von Russland noch läuft wann denn das innerrussische Mobiltelefon-Roaming gesetzlich aufgehoben wird und im ganzen Land zum gleichen Preis telefoniert werden kann, hat die Europäische Union im Mai einen Beschluss getroffen, das Roaming innerhalb der EU ab Juli 2014 abzuschaffen.  Für den Anwender bedeutet dies, dass eine Person, beispielsweise mit einer Französisch Sim-Karte in der Lage ist auch in Finnland oder auf den Kanarischen Inseln zum gleichen Tarif zu sprechen oder das mobile Internet zu nutzen.

Die Entscheidung das Roaming zu streichen wurde einstimmig von der Europäischen Kommission angenommen. Für die Betreiber der Netze wirft das neue kommerzielle Fragen auf. Das lukrative Roaming Geschäft weicht dann dem „Abrechnen des Aufwands untereinander“ und ohne weitere Belastung des Kunden.

Die Entscheidung der Europäischen Union befeuert auch die Diskussion über das inländische Roaming in Russland. Noch sind weite Gebiete des Landes nicht erschlossen und bei Wegfall des Roamings könnten der Ausbau stocken. Die Tarife in den umworbenen Gebieten in Moskau und St. Petersburg würden wieder leicht ansteigen.

Text: Markus Müller

 

 

 

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 5 Jahren vor auf 25. Juni 2013
  • Von:
  • Zuletzt geändert: Juni 25, 2013 @ 9:16 am
  • Rubrik: Ticker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russischer Admiral beschimpft Philosophen Kant

mehr…